Ihr schnellster Weg zum VBN

Häufigste Fragen (FAQ)

Kleingedrucktes verständlich gemacht. In den FAQ's finden Sie alle Antworten zu den häufigsten Fragen an den VBN.

Mehr erfahren

24h-Serviceauskunft

VBN-Serviceauskunft und VBN-Servicecenter. Ihr telefonischer, digitaler und direkter Draht zum VBN.

Mehr erfahren

Lob und Kritik

Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns, wenn Sie sich Zeit für uns nehmen, und versprechen, uns diese dann für Sie zu nehmen.

Mehr erfahren

Fahrplan- und Preisauskunft

Linienfahrpläne anzeigen

Verkehrshinweise

Informieren Sie sich hier über aktuelle Fahrplanänderungen für den Zugverkehr und für den Bus- und Straßenbahnverkehr, aufgrund von Baustellen und Umleitungen im VBN-Gebiet, die länger als 24 Stunden bestehen.

Zugverkehr

Bus- und Straßenbahnverkehr

Fahrplan- und Preisauskunft

Linienfahrpläne anzeigen

Verkehrshinweise

Informieren Sie sich hier über aktuelle Fahrplanänderungen für den Zugverkehr und für den Bus- und Straßenbahnverkehr, aufgrund von Baustellen und Umleitungen im VBN-Gebiet, die länger als 24 Stunden bestehen.

Zugverkehr

Bus- und Straßenbahnverkehr

Geringe Fahrpreisanpassung zum 1.1.2023

Bei einigen Tickets und in Bremen und Bremerhaven bleiben Preise konstant

Nach zwei Jahren Nullrunde haben die Gremien des VBN und des ZVBN eine geringfügige Fahrpreiserhöhung zum 1.1.2023 beschlossen. Damit reagiert der Verbund auf die Steigerung der Lebenshaltungskosten von zuletzt über sieben Prozent, die deutliche Verteuerung der Diesel- und Strompreise sowie die Steigerung der Arbeitskosten. Verbundweit werden die Tarife in drei von fünf Tarifgebieten angehoben. Verbundweit entspricht das einer Steigerung von rund 1,4 Prozent.

Die moderate Fahrpreisanpassung wird nicht pauschal, sondern differenziert nach Ticketarten und Tarifgebieten durchgeführt. So wurde in Bremen (Tarifgebiet 1) und Bremerhaven (Tarifgebiet 2) von den beiden Städten beschlossen, auf eine Tarifanpassung zu verzichten und die hieraus resultierenden Mindereinnahmen dauerhaft auszugleichen. Auch bleiben einige Ticketarten preislich VBN-weit unverändert. Dieses betrifft das

  • KurzstreckenTicket (sowohl Einzel- und 4er)
  • NachtTicket
  • Stadtticket Bremen (sowohl Erwachsene als auch Kinder)
  • Jugend-FreizeitTicket (sowohl als Monats- als auch Jahresticket)
  • TIM, das Aboticket für Schüler:innen, Freiwilligendienstleistende und Azubis
  • JobTicket Azubi (entspricht seit 1.9. TIM)
  • VBN-Semester-Ticket.

Im Vergleich zu anderen Verkehrsverbünden werden die Fahrpreise nur geringfügig angehoben und bilden nach Aussage des Verkehrsverbundes die Kostensteigerungen, mit denen die Verkehrsunternehmen ebenfalls konfrontiert sind, nur in geringem Maße ab. Ferner wurde mit dem seit September angebotenen TIM-Ticket der Zugang zum öffentlichen Nahverkehr für viele Jugendliche, Auszubildende und Freiwilligendienstleistende deutlich vergünstigt. Dieses belegen die über 15.000 Anträge, die in den ersten Wochen bereits eingegangen sind.

Anlässlich des gegenwärtigen 25-jährigen Bestehens von VBN und ZVBN können zudem im Rahmen einer Jubiläumsaktion eine Vielzahl von Kund:innen den ganzen Monat Oktober eine weitere Person kostenlos mitnehmen.

Zurück