Ihr schnellster Weg zum VBN

Häufigste Fragen (FAQ)

Kleingedrucktes verständlich gemacht. In den FAQ finden Sie alle Antworten zu den häufigsten Fragen an den VBN.

Mehr erfahren

24h-Serviceauskunft

VBN-Serviceauskunft und VBN-Servicecenter. Ihr telefonischer, digitaler und direkter Draht zum VBN.

Mehr erfahren

Lob und Kritik

Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns, wenn Sie sich Zeit für uns nehmen, und versprechen, uns diese dann für Sie zu nehmen.

Mehr erfahren

Fahrplan- und Preisauskunft

Linienfahrpläne anzeigen

Verkehrshinweise

Informieren Sie sich hier über aktuelle Fahrplanänderungen für den Zugverkehr und für den Bus- und Straßenbahnverkehr, aufgrund von Baustellen und Umleitungen im VBN-Gebiet, die länger als 24 Stunden bestehen.

Zugverkehr

Bus- und Straßenbahnverkehr

Fahrplan- und Preisauskunft

Linienfahrpläne anzeigen

Verkehrshinweise

Informieren Sie sich hier über aktuelle Fahrplanänderungen für den Zugverkehr und für den Bus- und Straßenbahnverkehr, aufgrund von Baustellen und Umleitungen im VBN-Gebiet, die länger als 24 Stunden bestehen.

Zugverkehr

Bus- und Straßenbahnverkehr

roter Zug der DB Regio

Verkehrshinweise für den Bus- und Straßenbahnverkehr

Hier finden Sie alle regulären Umleitungen und Fahrplanänderungen, die den Bus- und Straßenbahnverkehr des VBN-Landes betreffen. 

Achim und Umgebung

Aufgrund einer Baumaßnahme unter Vollsperrung der Landesstraße 156 zwischen Lunsen und Achim wird die Linie 702 in den Sommerferien eingestellt.

Bothel und Umgebung

Sperrung der Dorfstraße (K209) in Riekenbostel von Montag, 17.06. bis Freitag, 21.06.2024, Busse werden durchgelassen, außer am Mittwoch, 19.06.2024!

Für Mittwoch, 19.06.2024 gilt folgende Regelung:
Morgens: Riekenbostel kann nur über die Lüdinger Straße und Im Brink angefahren werden. Es wird nur die Haltestelle Riekenbostel, Dorfstraße bedient.
Mittags/Nachmittags: Riekenbostel kann nur über die Lüdinger Straße und die Dorfstraße angefahren werden. Es wird nur die Haltestelle Riekenbostel, Hasseler Weg bedient.

BREMEN UND UMGEBUNG

BSAG

Straßenbahnlinie 2: Umleitung von Dienstag, 11. April 2023 circa 3:00 Uhr bis auf Weiteres (voraussichtlich 2024)

Die Straßenbahnlinie 2 fährt im 10-Minuten-Takt in beiden Richtungen nur zwischen Gröpelingen und Bennigsenstraße und wird ab dort zum Weserwehr umgeleitet.

Diese Umleitung gilt zu folgenden Zeiten:

  • Montag bis Freitag von circa 6 Uhr bis 20 Uhr
  • Samstag von circa 9 Uhr bis 19 Uhr

 Zu allen anderen Zeiten fährt die Linie 2 bis Sebaldsbrück.

Die Straßenbahnlinien 10 und N10 fahren regulär zwischen Gröpelingen und Sebaldsbrück.
 

Buslinien 21, 40, 41 und 42: Umleitung von Sonntag, 12. März 2023 circa 3 Uhr bis auf Weiteres (voraussichtlich 2024)

Linie 21

  • Die Haltestelle "Bahnhof Sebaldsbrück" ist in beiden Richtungen in die Semmelweisstraße verlegt.

Linien 40, 41 und 42

Die Buslinien 40, 41 und 42 werden in beiden Richtungen zwischen Weserwehr und Glockenstraße/Bf Hemelingen über die Pfalzburger Straße umgeleitet.

Haltestellenänderungen:

  • Haltestelle "Föhrenstraße": verlegt in der Pfalzburger Straße
  • Haltestelle "Bahnhof Sebaldsbrück": entfällt
  • Haltestelle "Hemelinger Bahnhofstraße": verlegt zur Haltestelle Hannoversche Straße


REGIONALBUSSE

Die Linien 730 (Otterstedt – Ottersberg – Oyten – Bremen), 740 (Verden – Langwedel – Achim – Bremen) und N73 (Bassen – Oyten – Bremen) fahren ab dem 12. März 2023 bis auf Weiteres eine Umleitung über die Vahrer Straße und Julius-Brecht-Allee. Dadurch können nicht alle Haltestellen regulär bedient werden.

Haltestellenänderungen: 

  • Haltestelle "Steubenstraße": stadtauswärts Ersatzhaltestelle in der Steubenstraße
  • Haltestelle "Föhrenstraße": entfällt in beiden Richtungen
  • Haltestelle "Bahnhof Sebaldsbrück": Ersatzhaltestelle in der Semmelweisstraße (BSAG-Haltestelle der Linie 21)


Fahrgäste werden gebeten, sich rechtzeitig zu informieren. Tagesaktuelle Auskunft erteilen der FahrPlaner unter www.vbn.de, die FahrPlaner-App sowie die VBN-24h-Serviceauskunft unter Telefon 04 21 / 59 60 59.

Am Samstag und Sonntag, 15. und 16. Juni, fahren die Straßenbahnlinien 6 und 8 jeweils von 6 bis 14 Uhr im Bereich Schwachhausen/Universität Umleitungen. Ersatzverkehre werden eingerichtet. Grund dafür sind Wartungsarbeiten am Gleichrichterwerk Riensberg.

Die Straßenbahnen der Linie 6 pendeln in dem Zeitraum zwischen Flughafen und Hauptbahnhof und wenden dann am Bürgerpark. Die Haltestellen Joseph-Haydn-Straße, Riensberg, Berufsbildungswerk und Lise-Meitner-Straße entfallen ersatzlos. Die Linie 8 fährt in beide Richtungen nur zwischen Huchting und Westerstraße (Steig A) und dann über die Haltestellen Am Brill (Steige A/E), Obernstraße und Domsheide (Steig B) zurück nach Huchting.

Zwischen den Haltestellen Domsheide und Universität-Nord wird für die Linien 6 und 8 ein Bus-Ersatzverkehr S71 eingerichtet. Der Umstieg zwischen Straßenbahn und Ersatzverkehr erfolgt an der Domsheide. Die Linie S71 fährt ab Domsheide über die Haltestellen Schüsselkorb, Herdentor, Hauptbahnhof, Hauptbahnhof-Nord/Messe, Am Stern, Brahmsstraße, Bulthauptstraße, Crüsemannallee, Busestraße, Kulenkampffallee, Parkallee, Munte, Wiener Straße, Universität-Süd, Universität/Zentralbereich, Universität-Nord und wieder zurück zur Domsheide.

Darüber hinaus gibt es einen Taxi-Ersatzverkehr, der an der Haltestelle Kulenkampffallee der Linie 22 startet und endet. Folgende Stopps werden auf den Fahrten angesteuert: Busestraße, Crüsemannallee sowie H.-H.-Meier-Allee, Emmastraße und Wätjenstraße am Fahrbahnrand. Die Taxis fahren Samstag und Sonntag jeweils zwischen circa 6 und 14 Uhr. Die genauen Zeiten gibt es auf der Website unter der Adresse bsag.de sowie in der 24-Stunden-Auskunft des VBN unter der Telefonnummer 04 21/59 60 59.

Grafische Darstellung
Ersatzfahrplan Linientaxi

Die Linie 22 wird in Richtung Kattenturm zwischen Crüsemannallee und Kirchbachstraße über die Parkallee und Schwachhauser Heerstraße umgeleitet.
In Richtung Universität-Ost wird die Linie 22 zwischen Arensburgstraße und Crüsemannallee über die Kurfürstenallee, Schwachhauser Heerstraße, Parkallee umgeleitet.

Entfallende Haltestellen:

  • H.-H.-Meier-Allee
  • Kirchbachstraße (Richtung Universität-Ost)

Die Linie N9 wird in Richtung Huckelriede zwischen Kurfürstenallee und Blumenthalstraße über die Kurfürstenallee und Schwachhauser Heerstraße umgeleitet. In Richtung Neue Vahr Nord wird die Linie N9 zwischen Blumenthalstraße und Kirchbachstraße über die Schwachhauser Heerstraße umgeleitet.

Entfallende Haltestellen:

  • Brahmsstraße*
  • Bulthauptstraße*
  • Crüsemannallee*
  • H.-H.-Meier-Allee
  • Kirchbachstr. (Richtung Universität-Ost)

*Bedienung durch die Linie N3

Haltestellenverlegungen:

  • Am Stern (Linie 22, N9) > verlegt zur Haltestelle der Linie 24
  • Kirchbachstr. (Linie 22, N9, Richtung Kattenturm/Neue Vahr Nord) > verlegt zu dem Steig H
  • Kurfürstenallee (Linie 22, Richtung Universität-Ost) > verlegt in die Kurfürstenallee Nr. 54/56
  • Kurfürstenallee (Linie 22, Richtung Kattenturm) > verlegt in die Kirchbachstraße Nr. 157/159

Geänderte Verkehrsführung auf der Bürgermeister-Smidt-Brücke

Haltestellenverlegung:

  • Am Brill (Richtung Westerstraße) > verlegt an den Fahrbahnrand Höhe Straßenbahn
  • Am Brill (Richtung Hauptbahnhof) > verlegt an den Fahrbahnrand auf der Bürgermeister-Smidt-Brücke

Weitere Infos hier.

Wegen Bauarbeiten in der Witzlebenstraße kommt es zu Änderungen bei der Haltestelle Witzlebenstraße von Freitag, 7.6.2024 ca. 3:00 Uhr bis Freitag, 14.6.2024 ca. 14:00 Uhr:

  • Witzlebenstraße (Richtung Kattenturm): verlegt um ca. 60 Meter vor die reguläre Haltestelle
  • Witzlebenstraße (Richtung Neue Vahr Nord): entfällt

Ab 1. Februar 2024 bedienen die Linien 52, 55, 57, 58, N6 die neuen Bussteige an der Haltestelle Roland-Center.

  • Die Linie 55 hält am Steig G
  • Die Linien 201, 204 und 214 der Delbus sowie die Regionalbuslinien 113 und 227 halten vorerst weiterhin in der provisorischen Buswendeanlage

Neuer Haltestellenplan

Ab 15. April bis 26. Oktober wird die Linie 55 zwischen den Haltestellen Pablo-Picasso-Straße und Stuhrbaum in beide Richtungen über die Stuhrer Landstraße umgeleitet. 
Grund für die Umleitung ist die Sanierung der Blockener Straße. 

Die Linie 55 wird in beiden Richtungen zwischen Pablo-Picasso-Straße und Stuhrbaum über die Stuhrer Landstraße umgeleitet.
Haltestellenänderungen in beiden Richtungen:

  • Rheinallee > verlegt in die Stuhrer Landstraße (Höhe Rheinallee)
  • Moselallee > verlegt in die Stuhrer Landstraße (Höhe Kirche)
  • Tannenstraße (Richtung Brinkum) > verlegt in die Stuhrer Landstraße (vor die Einmündung Stuhrreihe)
  • Tannenstraße (Richtung Huchting) > entfällt

Umleitung von Montag, 10. Oktober 2022 bis voraussichtlich März 2024.

Die Linie 58 wird zwischen Haltestelle Flämische Straße und Huchting über die B75 umgeleitet.

Haltestellenänderungen:

  • Am Sodenmatt und Delfter Straße entfallen.
  • Friedhof Huchting, Rotterdamer Str., Hohenhorster Weg und Willakedamm werden von den Linien 55, 113, 204, 214, 227 in beiden Richtungen bedient.

Hinweis: Die Linien 57 und N6 fahren unverändert und bedienen alle Haltestellen.

Umleitung von Montag, 17.6.2024 circa 3:00 Uhr bis Donnerstag, 31.10.2024 circa 14:00 Uhr. Die Linie 80 wird in beiden Richtungen zwischen Riedemannstraße und Dohlenstraße über die Straßen Große Riehen und Pulverberg umgeleitet.

Haltestellenänderungen:

  • Von-Ossietzky-Straße (in Richtung Bf Oslebshausen) > entfällt
  • Von-Ossietzky-Straße (in Richtung Gröpelingen) > verlegt in die Straße Pulverberg (Höhe Einmündung Beim Struckenberge)

Die Linien 90, 91, 92 und N7 werden in beiden Richtungen zwischen Bahnhof Vegesack und Auf dem Krümpel umgeleitet.

Folgende Haltestelle kann in beide Richtungen nicht angefahren werden: 

  •  Friedrichsdorfer Straße

Die Fahrbahn im Junkernkamp ist für den Straßenbau gesperrt. Die Linie 94 fährt in beide Richtungen in der Zeit vom 14. Mai bis 14. Juni 2024 eine Umleitung.

Haltestellenänderungen in beide Richtungen:

  • Am Markt -> verlegt zur Haltestelle Zum Marktplatz
  • Dreienkamp -> entfällt
  • Eichengrund -> entfällt

Die Linie N3 wird in beiden Richtungen zwischen (H) Blumenthalstraße und (H) Emmastraße/Bürgerpark über Wachmannstraße und Schwachhauser Ring umgeleitet.

Zusätzliche Haltestellen:

  • Am Stern
  • Brahmsstraße
  • Bulthauptstraße
  • Crüsemannalle

Bremerhaven und Umgebung

Ab Montag, den 18. März 2024, wird die Pestalozzistraße zwischen Rickmersstraße und Kistnerstraße für Kanalbauarbeiten voll gesperrt. 

Die Fahrten der E-Busse und der Linie 502 zum Schulbeginn müssen aufgrund der Baumaßnahme eine Umleitung in beide Fahrtrichtungen fahren und können die gewohnten Haltestellen "SZ Geschw. Scholl", "Goethestr." und "Pestalozzischule" leider nicht bedienen. In der Pestalozzistraße wird eine Ersatzhaltestelle "SZ Geschw. Scholl" für die Dauer der Maßnahme eingerichtet.

Umleitung 502 zu Schulbeginn und E-Busse

In Fahrtrichtung Süd geht die Fahrt der 502 und E-Busse zu den Schulen über Hafenstraße, Pestalozzistraße, Emslandstraße und Wiener Straße zur Haltestelle "Pestalozzischule" und weiter wie gewohnt.

In Fahrtrichtung Nord führt die Umleitung ab "Freigebiet/Arbeitsagentur" über Hafenstraße, Pestalozzistraße, Emslandstraße und Wiener Straße zur Haltstelle "Pestalozzistr." Die 502 fährt weiter über Pestalozzistraße, Hafenstraße zur gewohnten Haltestelle "Rickmersstr.". Die auf der Route liegenden Haltestellen werden bedient.

Die Maßnahme soll Ende des Jahres beendet werden.

Ab Montag, den 27.05.2024, mit Betriebsbeginn, kann BREMERHAVEN BUS für ca. 10 Wochen nicht wie gewohnt durch die Fährstraße über Alte Geestebrücke fahren. Grund sind Vollsperrungen für zwei aufeinander folgende Baumaßnahmen. 

Ab Sonntag wird zunächst die Fährstraße im Kreuzungsbereich Deichstraße und anschließend die „Alte Geestebrücke“ für Bauarbeiten gesperrt. 

Die Haltestellen „Große Kirche“ und „Hochschule Bremerhaven“ können in beide Fahrtrichtungen wegen der Baumaßnahmen nicht durch BREMERHAVEN BUS bedient werden. 
Die Linien 502, 504, 505 und 506 sowie die Nachtlinien Moon-Liner (ML) und Night-Liner (NL) fahren eine Umleitung über Columbusstraße und Kennedybrücke.

Die Linien 502 und NL fahren ab der Haltestelle „Havenwelten“ über Columbusstraße, Borriesstraße, Ludwigstraße zur Haltestelle „W.-Raabe-Schule“ und umgekehrt. 
Die meisten Haltestellen auf den Umleitungsstrecken werden ersatzweise bedient.

Die Linien 504, 505 und 506 sowie ML fahren ab Haltestelle „Havenwelten“ über Columbusstraße zum Elbinger Platz und anders herum.
Alle Haltestellen auf den Umleitungsstrecken werden ersatzweise bedient.
Die Haltestellen „Columbusstraße/Weserfähre“ und „Historisches Museum“ können nicht angefahren werden.

Aufgrund einer Vollsperrung in der Wurster Straße fährt BREMERHAVEN BUS ab der nächsten Woche in dem betroffenen Bereich eine Umleitung.

Ab dem 4. März 2024, wird die Wurster Straße zwischen Grauwallring und Amerikaring für den gesamten Fahrzeugverkehr gesperrt.

Die Fahrt der 509 geht während der Baumaßnahme über Amerikaring und Washingtonstraße und umgekehrt.
Die BREMERHAVEN BUS Linie 509 kann folgende Haltestellen nicht anfahren:

  • Überseering
  • Grauwallring-West
  • Grauwallring-Ost

Die Fahrgäste werden gebeten auf die Ersatzhaltestellen „Überseering“ und „Grauwallring-Ost“ auf der Umleitungsstrecke, in den Kreuzungsbereichen zur Wurster Straße, auszuweichen.

Die Maßnahme soll nach sechs Monaten abgeschlossen sein.

Delmenhorst und Umgebung

Aufgrund einer Teilsperrung der Syker Straße wird die Linie 204 in Fahrtrichtung Brendel/Adelheide sowie die Linie 214 in beide Fahrtrichtungen ab dem 3. November 2023 umgeleitet.

Für die Linie 204 Fahrtrichtung Brendel/Adelheide entfallen folgende Haltestellen:

  • Langenwischstraße
  • An der Riede

Ersatzweise wird die Haltestelle "Stickgras" in der Langenwischstraße bedient.
Die Haltestelle "Langenwischstraße" der Linie 204 in Fahrtrichtung Huchting wird auf Höhe der Lasertag Arena verlegt.

Für die Linie 214 entfällt folgende Haltestelle:

  • Langenwischstraße

Die Haltestelle "Nienburger Straße" wird in Fahrtrichtung Huchting vor den Kreisel verlegt.

Baumaßnahme Einbahnstraße Großer Tannenweg:

Aufgrund einer Teilsperrung im Großen Tannenweg wird die Linie 207 stadteinwärts ab dem 17.06.24 bis voraussichtlich 21.06.2024 umgeleitet. Es fallen keine Haltestellen aus.

Dörverden und Umgebung

Inder Zeit vom 17. Juni bis 2. August 2024 wird die Kreisstraße 14 zwischen Wahnebergen – Ahnebergen – Barnstedt voll gesperrt. Es entfallen die Haltestellen:

  • Barnstedt Kreisstraße
  • Ahnebergen Kreisstraße
  • Ahnebergen Blick
  • Wahnebergen Ostereschweg
  • Wahnebergen Ortsmitte

Die Umleitung erfolgt über Dörverden.

Dötlingen und Umgebung

Mit dem 2. April 2024 starten nach Mitteilung der Autobahn GmbH die umfangreichen Arbeiten zum Austausch der Brücke über die  A28 in Hatten-Munderloh. Für die Dauer von voraussichtlich eineinhalb Jahren wird es durch diese Maßnahme zu erheblichen Einschränkungen kommen, die sich einerseits auf den motorisierten Individualverkehr auswirken, auf der anderen Seite allerdings auch zu erheblichen Veränderungen im ÖPNV führen.

Am stärksten treffen die Maßnahmen den HunteSprinter (Linie 270), die ÖPNV-Hauptschlagader im Landkreis Oldenburg, der ab Kirchhatten einen neuen Linienweg über Sandkrug nach Oldenburg fahren wird. Die dadurch längere Strecke bzw. die benötigte, längere Fahrtzeit macht verschiedene, leider unvermeidliche Anpassungen erforderlich. So entfällt im künftigen Fahrplan die Einbeziehung Dötlingens über einen Umweg von Aschenstedt über Dötlingen nach Neerstedt. 

Verzichten muss der HunteSprinter zudem auf eine Standzeit am ZOB in Oldenburg, durch die immer wieder anfallende Verspätungen bislang teilweise wieder aufgefangen werden konnten. Um die Fahrtzeit von maximal 60 Minuten nicht zu überschreiten und zusätzliche Sprungkosten im Bereich Personal und Fahrzeuge zu vermeiden, wird zunächst auch auf die bislang praktizierte Durchfahrung des Stadtgebietes Wildeshausen verzichtet. Im bisherigen Verlauf fährt sich der HunteSprinter zwischen Bahnhof Wildeshausen und der Haltestelle „Kreishaus“ regelmäßig mehrere Minuten Verspätung ein. 

Ab April wird der HunteSprinter in Wildeshausen vom Kreishaus den Bahnhof direkt anfahren und auf dem gleichen Weg die Fahrt in Rtichtung Oldenburg aufnehmen. Insbesondere letztere Anpassung stellt einen schmerzhaften Einschnitt dar, da dadurch temporär eine direkte Anbindung des Krankenhauses Johanneum entfällt (für die Dauer der Baumaßnahme). 

Bei den Planungen stand im Vordergrund, für den neuen Linienweg einen möglichst zuverlässigen Fahrplan zu entwickeln und dabei nicht erfüllbare, zusätzliche Personalanforderungen möglichst zu vermeiden. Dem gegenüber gibt es zum HunteSprinter aber auch gute Nachrichten: die Fahrplananpassung wird dazu genutzt, diesen durch eine zusätzliche Frühfahrt morgens von Oldenburg nach Wildeshausen (Ankunft Wildeshausen Bahnhof 6:58 Uhr) auszudehnen.

Weitere Anpassungen wurden im Bereich der Gemeinde Hatten vorgenommen, wo der HunteSprinter durch den neuen Linienweg teilweise Leistungen der Linie 277 übernimmt. Die Linie 277 wird daher eingestellt. Eine Anbindung Sandhattens erfolgt zu den Hautverkehrszeiten über Busse der Linie 288, die auch in der Schülerbeförderung verkehren, sowie über ein neu eingerichtetes Anruflinientaxi (ALT)-Angebot. Ein solches bindet für die Dauer der Baustelle auch Munderloh an den HunteSprinter an; auch hier wird der ÖPNV durch die Fahrzeuge der Schülerbeförderung auf der Linie 275 unterstützt. Die ALT-Angebote werden durch beauftragte örtliche Taxi-Unternehmen gefahren und verkehren nur auf vorherige telefonische Anforderung.

Für Dötlingen wird ein alternatives Angebot geschaffen: durch einen deutlich verbesserten Fahrplan der Linie 271 wird eine direkte Anbindung an die Kreisstadt Wildeshausen, sowie mit passgenauen Umstiegsmöglichkeiten auf den HunteSprinter in Aschenstedt (in Fahrtrichtung Oldenburg: Haltstellen Pageler und Aschenstedt Bahnhof) und Neerstedt (in Fahrtrichtung Dötlingen: Haltestellen Neerstedt Rathaus oder Sportplatz) geschaffen. Mit der neuen Linie 271 erfolgt zudem eine Anbindung der Industriegebiete Hockensberg und Prinzhöfte/Simmerhausen beidseitig der B 213 an die Kreisstadt Wildeshausen. Die Linie 271 wird wochentags in den Hauptverkehrszeiten im Stundentakt, dazwischen und samstags im 2-Stunden-Takt verkehren; sonntags erfolgt die Bedienung im 2-Stundentakt - wie in Munderloh und Sandhatten - in Form eines ALT.

Die Firma Hutfilter ist ebenfalls mit verschiedenen Linien der Schülerbeförderung zur BBS Wildeshausen bzw. zur Graf-Anton-Günther-Schule in Oldenburg von der Baumaßnahme betroffen. Für die Linie 250 (BBS) wird eine Umleitung über Hatten-Dingstede erforderlich (Altmoorhausen wird nicht angefahren), Schülerinnen und Schüler aus Altmoorhausen zur BBS Wildeshausen werden mit der Linie 251 über Hude, Huder Bach fahren müssen. Schülerinnen und Schüler aus dem Bereich Oberhausen und Wüsting, welche bislang morgens die Linie 253 nach Altmoorhausen nutzen, werden ab April über die Linie 254 nach Hude fahren, um dort auf die Linie 250 umzusteigen. Die Linie 252 zur Graf-Anton-Günther-Schule wird mittags über die Bremer Straße und die Anschlussstelle OL-Osternburg geführt werden, morgens sind bis auf kurze Zeiträume keine Anpassungen notwendig.

Selbstverständlich wird auch die VBN-Fahrplaner-App alle Fahrplaninformationen bereithalten. Zusätzlich werden in den Gemeinden Dötlingen und Hatten Ende März umfangreiche Info-Materialien zum ÖPNV an verschiedenen Stellen (Rathäuser, Einzelhandel, Gastronomie) bereitgestellt. 

Für die aktuellen Linienfahrpläne bitte die jeweilige Liniennummer hier beim VBN eingeben und gewünschten Fahrplan downloaden. 

Den Streckenverlauf der Linien 270 und 271 finden Sie hier.

Edewecht und Umgebung

Aufgrund anhaltender Bauarbeiten auf der Bundesstraße 401 kommt es zu Umleitungen der Linien 374, 388 und 910.

Linie 374
Folgende Haltestelle kann nicht bedient werden:

  • Klein Scharrel Sportplatz

Linie 388
Folgende Haltestelle kann nicht bedient werden:

  • Friedrichsfehn, Mosleshöhe

Linie 910
Folgende Haltestellen können nicht bedient werden:

  • Süddorf, Wendeplatz -> Ersatzhaltestelle Edewechterdamm, Abzweig Friesoythe
  • Edewechterdamm, Bahnhof -> Ersatzhaltestelle Edewechterdamm, Kantinenstraße
  • Husbäke, Brücke (Richtung Friesoythe) -> Ersatzhaltestelle Ecke Breslauer Straße / Hansaweg

Aufgrund der dadurch einhergehenden Beeinträchtigungen und Verzögerungen wird während der Baumaßnahmen nach einem Baustellenfahrplan gefahren.
Den Baustellenfahrplan finden Sie hier.

Elsfleth und Umgebung

Aufgrund der anhaltenden Baumaßnahmen und der damit verbundenen Vollsperrung der Straße „Am Weserdeich“  in Oberhammelwarden können nun auch die organsierten 10 Fahrten nicht mehr die Baustelle passieren, wodurch auf den Linien 451, 460, 461 und 462 ab dem 27. Mai bis voraussichtlich 24. Juni 2024 folgende Haltestellen nicht bedient werden können:

  • Oberhammelwarden, Schützenweg, 
  • Oberhammelwarden, Lehnhoff,  
  • Lienen Am Weserdeich 28, Linien Up de Eck 
  • Linien, Ziegeleiweg

Fahrgäste können ersatzweise in Oberhammelwarden, Strand und in Lienen, Liener Kroog zusteigen. 

Die Baustellenfahrpläne finden Sie hier.

Ganderkesee UND UMGEBUNG

Aufgrund von Baumaßnahmen auf der Kreisstraße K227 in der Zeit vom 6. Mai bis voraussichtlich 14. Juni 2024 fahren die Linie 242, 245, 249 und die BürgerBuslinie 223 eine Umleitung.

Für die Linie 242 und 245 entfallen folgende Haltestellen:

  • Hoykenkamp, Schule
  • Hoykenkamp, Alter Wehrgraben

Für die Linie 245 und 249 entfallen folgende Haltestellen:

  • Stenum, Lüschen

Für die Linie 223 (BürgerBus) entfallen folgende Haltestellen:

  • Stenum, Lüschen - als Ersatzhaltestelle nutzen Fahrgäste bitte die Haltestelle: Dorfring
  • Bookolzberg, Bahnhof - als Ersatz nutzen Fahrgäste bitte die Linie 220
  • Bookolzberg, THW - als Ersatz nutzen Fahrgäste bitte die Linie 220

Grasberg und Umgebung

Ab dem 7. Februar 2023 wird die Straße Seehauser Straße in Richtung Wörpedorfer Ring angebunden und freigegeben. Ab diesem Zeitpunkt wird die K 10 Kirchdamm zwischen der Einmündung K 36 Seehauser Straße  und K 36 Moorender Straße weiter ausgebaut.

Folgende Linien sind von dieser Änderung ab 21. Januar 2024 betroffen:

Wegen der Änderung auf der Baustelle K10 haben wir unsere Umleitungen wie folgt angepasst:
Linie 611:

Die Fahrt um 07:09 Uhr von Worpswede, Bergdorf, Ultdamm beginnt wegen dieser Änderung der Haltestelle Grasberg, Adolphsdorferstr./ Berged. Kirchdamm und bedient die Haltestellen in Neu Bergedorfer Damm und Bergedorfer Straße in der Gegenrichtung und dann wie normal weiter.

Linie 612 (Bürgerbus):
Fährt die Umleitung: Adolphsdorferstr. ↔ Neu Bergedorfer Damm ↔ Schlußdorferstraße ↔ Bergedorfer Straße ↔ Hörenberg, kann die Haltestelle Grasberg,
Adolphsdorferstr./ Berged. Kirchdamm und Worpswede, Bergedorfer Kirchdamm nicht bedienen.

Linie 613:
Kann wieder normal fahren.

Linie 614:
Fährt die Umleitung: Kirchdamm ↔ Moorender Straße ↔ Worphauser Landstraße ↔ Bergedorfer Straße ↔ Hörenberg, kann die Haltestelle Grasberg, Kirchdamm/Otterstein nicht bedienen und bedient die Haltestelle Worpswede, Bergedorfer Kirchdamm mit der Ersatzhaltestelle in Bergedorfer Straße

Linie 615: 
Fährt die Umleitung: Wörpedorferstraße ↔ Worphauser Landstraße ↔ Bergedorfer
Straße und kann alle Haltestellen bedienen.

Linie 636:
Fährt die Umleitung: Kirchdamm ↔ Moorender Straße ↔ Worphauser Landstraße ↔ Bergedorfer Straße ↔ Hörenberg, kann die Haltestellen Grasberg, Kirchdamm/Otterstein nicht bedienen und bedient die Haltestelle Worpswede, Bergedorfer Kirchdamm mit der Ersatzhaltestelle in Bergedorfer Straße

Linie 617:
Kann wieder normal fahren.
 

Hatten UND UMGEBUNG

Mit dem 2. April 2024 starten nach Mitteilung der Autobahn GmbH die umfangreichen Arbeiten zum Austausch der Brücke über die  A28 in Hatten-Munderloh. Für die Dauer von voraussichtlich eineinhalb Jahren wird es durch diese Maßnahme zu erheblichen Einschränkungen kommen, die sich einerseits auf den motorisierten Individualverkehr auswirken, auf der anderen Seite allerdings auch zu erheblichen Veränderungen im ÖPNV führen.

Am stärksten treffen die Maßnahmen den HunteSprinter (Linie 270), die ÖPNV-Hauptschlagader im Landkreis Oldenburg, der ab Kirchhatten einen neuen Linienweg über Sandkrug nach Oldenburg fahren wird. Die dadurch längere Strecke bzw. die benötigte, längere Fahrtzeit macht verschiedene, leider unvermeidliche Anpassungen erforderlich. So entfällt im künftigen Fahrplan die Einbeziehung Dötlingens über einen Umweg von Aschenstedt über Dötlingen nach Neerstedt. 

Verzichten muss der HunteSprinter zudem auf eine Standzeit am ZOB in Oldenburg, durch die immer wieder anfallende Verspätungen bislang teilweise wieder aufgefangen werden konnten. Um die Fahrtzeit von maximal 60 Minuten nicht zu überschreiten und zusätzliche Sprungkosten im Bereich Personal und Fahrzeuge zu vermeiden, wird zunächst auch auf die bislang praktizierte Durchfahrung des Stadtgebietes Wildeshausen verzichtet. Im bisherigen Verlauf fährt sich der HunteSprinter zwischen Bahnhof Wildeshausen und der Haltestelle „Kreishaus“ regelmäßig mehrere Minuten Verspätung ein. 

Ab April wird der HunteSprinter in Wildeshausen vom Kreishaus den Bahnhof direkt anfahren und auf dem gleichen Weg die Fahrt in Rtichtung Oldenburg aufnehmen. Insbesondere letztere Anpassung stellt einen schmerzhaften Einschnitt dar, da dadurch temporär eine direkte Anbindung des Krankenhauses Johanneum entfällt (für die Dauer der Baumaßnahme). 

Bei den Planungen stand im Vordergrund, für den neuen Linienweg einen möglichst zuverlässigen Fahrplan zu entwickeln und dabei nicht erfüllbare, zusätzliche Personalanforderungen möglichst zu vermeiden. Dem gegenüber gibt es zum HunteSprinter aber auch gute Nachrichten: die Fahrplananpassung wird dazu genutzt, diesen durch eine zusätzliche Frühfahrt morgens von Oldenburg nach Wildeshausen (Ankunft Wildeshausen Bahnhof 6:58 Uhr) auszudehnen.

Weitere Anpassungen wurden im Bereich der Gemeinde Hatten vorgenommen, wo der HunteSprinter durch den neuen Linienweg teilweise Leistungen der Linie 277 übernimmt. Die Linie 277 wird daher eingestellt. Eine Anbindung Sandhattens erfolgt zu den Hautverkehrszeiten über Busse der Linie 288, die auch in der Schülerbeförderung verkehren, sowie über ein neu eingerichtetes Anruflinientaxi (ALT)-Angebot. Ein solches bindet für die Dauer der Baustelle auch Munderloh an den HunteSprinter an; auch hier wird der ÖPNV durch die Fahrzeuge der Schülerbeförderung auf der Linie 275 unterstützt. Die ALT-Angebote werden durch beauftragte örtliche Taxi-Unternehmen gefahren und verkehren nur auf vorherige telefonische Anforderung.

Für Dötlingen wird ein alternatives Angebot geschaffen: durch einen deutlich verbesserten Fahrplan der Linie 271 wird eine direkte Anbindung an die Kreisstadt Wildeshausen, sowie mit passgenauen Umstiegsmöglichkeiten auf den HunteSprinter in Aschenstedt (in Fahrtrichtung Oldenburg: Haltstellen Pageler und Aschenstedt Bahnhof) und Neerstedt (in Fahrtrichtung Dötlingen: Haltestellen Neerstedt Rathaus oder Sportplatz) geschaffen. Mit der neuen Linie 271 erfolgt zudem eine Anbindung der Industriegebiete Hockensberg und Prinzhöfte/Simmerhausen beidseitig der B 213 an die Kreisstadt Wildeshausen. Die Linie 271 wird wochentags in den Hauptverkehrszeiten im Stundentakt, dazwischen und samstags im 2-Stunden-Takt verkehren; sonntags erfolgt die Bedienung im 2-Stundentakt - wie in Munderloh und Sandhatten - in Form eines ALT.

Die Firma Hutfilter ist ebenfalls mit verschiedenen Linien der Schülerbeförderung zur BBS Wildeshausen bzw. zur Graf-Anton-Günther-Schule in Oldenburg von der Baumaßnahme betroffen. Für die Linie 250 (BBS) wird eine Umleitung über Hatten-Dingstede erforderlich (Altmoorhausen wird nicht angefahren), Schülerinnen und Schüler aus Altmoorhausen zur BBS Wildeshausen werden mit der Linie 251 über Hude, Huder Bach fahren müssen. Schülerinnen und Schüler aus dem Bereich Oberhausen und Wüsting, welche bislang morgens die Linie 253 nach Altmoorhausen nutzen, werden ab April über die Linie 254 nach Hude fahren, um dort auf die Linie 250 umzusteigen. Die Linie 252 zur Graf-Anton-Günther-Schule wird mittags über die Bremer Straße und die Anschlussstelle OL-Osternburg geführt werden, morgens sind bis auf kurze Zeiträume keine Anpassungen notwendig.

Selbstverständlich wird auch die VBN-Fahrplaner-App alle Fahrplaninformationen bereithalten. Zusätzlich werden in den Gemeinden Dötlingen und Hatten Ende März umfangreiche Info-Materialien zum ÖPNV an verschiedenen Stellen (Rathäuser, Einzelhandel, Gastronomie) bereitgestellt. 

Für die aktuellen Linienfahrpläne bitte die jeweilige Liniennummer hier beim VBN eingeben und gewünschten Fahrplan downloaden. 

Den Streckenverlauf der Linien 270 und 271 finden Sie hier.

Kirchdorf und Umgebung

Aufgrund einer Sperrung des Bahnübergangs fahren die Linien 127 und 132 vom 14.06. bis 19.06.2024 nach einem Baustellenfahrplan.

Den Baustellenfahrplan finden Sie hier.

Nordenham und Umgebung

Aufgrund einer kurzfristigen Sperrung in der Friedrich-Ebert-Straße in Nordenham, kann die Haltestelle Nordenham, Viktoriastraße/Nordschule bis voraussichtlich 14.06.2024 nicht angefahren werden.

Von Dienstag, 11.06.2024 bis voraussichtlich Freitag, 14.06.2024 ist in Nordenham erneut die Großensieler Straße ab Straßenmeisterei in Richtung Stadtmitte täglich ab 7:30 Uhr halbseitig gesperrt. Stadtauswärts ist die Straße weiterhin befahrbar.

Die Fahrten der Linie 402 stadteinwärts erfolgen über die Oldenburger Straße, Bahnhofstraße, Mittelweg, Großensieler Straße und Hansingstraße. Folgende Haltestellen stadteinwärts können nicht bedient werden: 

  • Ellwürden, Kreuzung
  • Großensiel, Kuboth

Die Fahrten der Linien 406, 408 und 425 können planmäßig durchgeführt werden.

Die Fahrt 416006 der Linie 416 von Kleinensiel stadteinwärts (Abfahrt "Kleinensiel, Am Kanal": 12:40 Uhr, Ankunft "Nordenham, Bahnhof": 12:58 Uhr) erfolgt über die Oldenburger Straße. Folgende Haltestellen müssen daher entfallen:

  • Ellwürden, Kreuzung
  • Großensiel, Kuboth
  • Großensiel, Am Sieltief
  • Nordenham, Hochhaus Aldi
  • Nordenham, Bremer Straße

Oldenburg UND UMGEBUNG

Mit dem 2. April 2024 starten nach Mitteilung der Autobahn GmbH die umfangreichen Arbeiten zum Austausch der Brücke über die  A28 in Hatten-Munderloh. Für die Dauer von voraussichtlich eineinhalb Jahren wird es durch diese Maßnahme zu erheblichen Einschränkungen kommen, die sich einerseits auf den motorisierten Individualverkehr auswirken, auf der anderen Seite allerdings auch zu erheblichen Veränderungen im ÖPNV führen.

Am stärksten treffen die Maßnahmen den HunteSprinter (Linie 270), die ÖPNV-Hauptschlagader im Landkreis Oldenburg, der ab Kirchhatten einen neuen Linienweg über Sandkrug nach Oldenburg fahren wird. Die dadurch längere Strecke bzw. die benötigte, längere Fahrtzeit macht verschiedene, leider unvermeidliche Anpassungen erforderlich. So entfällt im künftigen Fahrplan die Einbeziehung Dötlingens über einen Umweg von Aschenstedt über Dötlingen nach Neerstedt. 

Verzichten muss der HunteSprinter zudem auf eine Standzeit am ZOB in Oldenburg, durch die immer wieder anfallende Verspätungen bislang teilweise wieder aufgefangen werden konnten. Um die Fahrtzeit von maximal 60 Minuten nicht zu überschreiten und zusätzliche Sprungkosten im Bereich Personal und Fahrzeuge zu vermeiden, wird zunächst auch auf die bislang praktizierte Durchfahrung des Stadtgebietes Wildeshausen verzichtet. Im bisherigen Verlauf fährt sich der HunteSprinter zwischen Bahnhof Wildeshausen und der Haltestelle „Kreishaus“ regelmäßig mehrere Minuten Verspätung ein. 

Ab April wird der HunteSprinter in Wildeshausen vom Kreishaus den Bahnhof direkt anfahren und auf dem gleichen Weg die Fahrt in Rtichtung Oldenburg aufnehmen. Insbesondere letztere Anpassung stellt einen schmerzhaften Einschnitt dar, da dadurch temporär eine direkte Anbindung des Krankenhauses Johanneum entfällt (für die Dauer der Baumaßnahme). 

Bei den Planungen stand im Vordergrund, für den neuen Linienweg einen möglichst zuverlässigen Fahrplan zu entwickeln und dabei nicht erfüllbare, zusätzliche Personalanforderungen möglichst zu vermeiden. Dem gegenüber gibt es zum HunteSprinter aber auch gute Nachrichten: die Fahrplananpassung wird dazu genutzt, diesen durch eine zusätzliche Frühfahrt morgens von Oldenburg nach Wildeshausen (Ankunft Wildeshausen Bahnhof 6:58 Uhr) auszudehnen.

Weitere Anpassungen wurden im Bereich der Gemeinde Hatten vorgenommen, wo der HunteSprinter durch den neuen Linienweg teilweise Leistungen der Linie 277 übernimmt. Die Linie 277 wird daher eingestellt. Eine Anbindung Sandhattens erfolgt zu den Hautverkehrszeiten über Busse der Linie 288, die auch in der Schülerbeförderung verkehren, sowie über ein neu eingerichtetes Anruflinientaxi (ALT)-Angebot. Ein solches bindet für die Dauer der Baustelle auch Munderloh an den HunteSprinter an; auch hier wird der ÖPNV durch die Fahrzeuge der Schülerbeförderung auf der Linie 275 unterstützt. Die ALT-Angebote werden durch beauftragte örtliche Taxi-Unternehmen gefahren und verkehren nur auf vorherige telefonische Anforderung.

Für Dötlingen wird ein alternatives Angebot geschaffen: durch einen deutlich verbesserten Fahrplan der Linie 271 wird eine direkte Anbindung an die Kreisstadt Wildeshausen, sowie mit passgenauen Umstiegsmöglichkeiten auf den HunteSprinter in Aschenstedt (in Fahrtrichtung Oldenburg: Haltstellen Pageler und Aschenstedt Bahnhof) und Neerstedt (in Fahrtrichtung Dötlingen: Haltestellen Neerstedt Rathaus oder Sportplatz) geschaffen. Mit der neuen Linie 271 erfolgt zudem eine Anbindung der Industriegebiete Hockensberg und Prinzhöfte/Simmerhausen beidseitig der B 213 an die Kreisstadt Wildeshausen. Die Linie 271 wird wochentags in den Hauptverkehrszeiten im Stundentakt, dazwischen und samstags im 2-Stunden-Takt verkehren; sonntags erfolgt die Bedienung im 2-Stundentakt - wie in Munderloh und Sandhatten - in Form eines ALT.

Die Firma Hutfilter ist ebenfalls mit verschiedenen Linien der Schülerbeförderung zur BBS Wildeshausen bzw. zur Graf-Anton-Günther-Schule in Oldenburg von der Baumaßnahme betroffen. Für die Linie 250 (BBS) wird eine Umleitung über Hatten-Dingstede erforderlich (Altmoorhausen wird nicht angefahren), Schülerinnen und Schüler aus Altmoorhausen zur BBS Wildeshausen werden mit der Linie 251 über Hude, Huder Bach fahren müssen. Schülerinnen und Schüler aus dem Bereich Oberhausen und Wüsting, welche bislang morgens die Linie 253 nach Altmoorhausen nutzen, werden ab April über die Linie 254 nach Hude fahren, um dort auf die Linie 250 umzusteigen. Die Linie 252 zur Graf-Anton-Günther-Schule wird mittags über die Bremer Straße und die Anschlussstelle OL-Osternburg geführt werden, morgens sind bis auf kurze Zeiträume keine Anpassungen notwendig.

Selbstverständlich wird auch die VBN-Fahrplaner-App alle Fahrplaninformationen bereithalten. Zusätzlich werden in den Gemeinden Dötlingen und Hatten Ende März umfangreiche Info-Materialien zum ÖPNV an verschiedenen Stellen (Rathäuser, Einzelhandel, Gastronomie) bereitgestellt. 

Für die aktuellen Linienfahrpläne bitte die jeweilige Liniennummer hier beim VBN eingeben und gewünschten Fahrplan downloaden. 

Den Streckenverlauf der Linien 270 und 271 finden Sie hier.

In der Zeit vom 2. April bis 21. Juni 2024 fahren die Busse der Verkehr und Wasser GmbH (VWG) außerplanmäßig nach Ferienfahrplan.
Ein höherer Bedarf an Fahrpersonal aufgrund der Baustelle Schützenhofstraße / Bremer Straße sowie ein unverändert hoher Krankenstand machen es notwendig, dass die VWG ihren Fahrplan anpasst.

Die Busse der Linien 301, 302, 304, 311, 321 und 323 fahren dann nach dem Ferienfahrplan. Zu den Spitzenzeiten rund um den Schul- und Univerkehr werden zusätzliche Verstärkerbusse eingesetzt. Alle weiteren Linien sind nicht betroffen. Ziel der Planung ist es, unplanmäßige Fahrtausfälle für die Kundinnen und Kunden zu vermeiden. Mit den Veränderungen im Fahrplan sollen zudem die ÖPNV-Leistung und das Angebot verlässlich gesichert werden.

Die Ferienfahrpläne können unter www.vwg.de eingesehen werden, ebenfalls hängen an den Haltestellen auch die aktuellen Ferienfahrpläne. Natürlich kann auch die elektronische Fahrplanauskunft des FahrPlaners bzw. der Fahrplaner-App genutzt werden.

Nach den Sommerferien und damit auch dem Ende der Großbaustelle kehrt die VWG wieder zum regulären Fahrplan zurück.

Ab dem 27. November 2023 für eine Dauer von ca. 8 Monaten wird die Kreuzung Bremer Straße / Schützenhofstraße wegen Bauarbeiten voll gesperrt.

Einige Linien im Stadtsüden müssen umgeleitet werden. Schulfahrten sind ebenso (analog zu den Hauptlinien) betroffen.
Kurzer Überblick (gilt bei den Linien des Tagesverkehrs für beide Fahrtrichtungen):

  • Die Linie 302 wird zwischen den Hst. Gerhard-Stalling-Straße und Bremer Straße über die Autobahn 28 umgeleitet. Hst Largauweg, Herrenweg und Helmsweg: Hier hält ersatzweise die Linie 313, bitte geänderte Straßenseite beachten.
  • Die Linien 311 und 321 werden zwischen den Hst. Rudolf-Diesel-Straße und Bremer Straße über die Anton-Günther-Straße umgeleitet.
  • Die Linie 313 wird zwischen den Hst. Stieglitzweg und Bremer Straße über die östliche Bremer Heerstraße und die Autobahn 28 umgeleitet.
  • Die Linie 323 wird zwischen den Hst. Ferdinand-Koch-Straße und Bremer Straße durch die Wunderburgstraße und die Anton-Günther-Straße umgeleitet.

Weitere Infos hier.

Ab Montag, 10. Juni bis Freitag, 14. Juni 2024 jeweils zwischen 20 Uhr und 6 Uhr wird die Ammerländer Heerstraße zwischen dem Einmündungsbereich Carl-von-Ossietzky-Straße und der Anschlusstelle Wechloy (A28) komplett gesperrt.

Die Linien 310 und 350 fahren stadtauswärts vor der Haltestelle Uni/Campus-Haarentor nach rechts in den Artillerieweg. Dort befindet sich eine Ersatzhaltestelle. Die Haltestellen auf dem Umleitungsweg werden mitbedient.

Stadteinwärts entsprechend über den Pophankenweg zum Artillerieweg, über die Ammerländer Heerstraße zurück.

Die Linie 306 fährt durch den Artillerieweg, nach rechts auf den Infanterieweg, weiter auf dem Schützenweg und dann wieder auf die Ammerländer Heerstraße in Richtung ZOB. Die Haltestellen auf dem Umleitungsweg werden mitbedient.

Die Haltestellen Uni/Campus-Haarentor (stadtauswärts), Uni/Campus-Haarentor (stadteinwärts Linie 306), Grotepool, Pophankenweg sowie Kurt-Huber-Straße und Uni/Campus-Wechloy entfallen.

Ab 4. März 2024 wird die Hindenburgstraße gesperrt. Es beginnt der erste Bauabschnitt der Sanierung des gesamten Streckenzuges vom Gerberhof bis Lindenallee. Die Arbeiten werden insgesamt mehrere Jahre andauern, der erste Bauabschnitt nun zunächst bis 31. Dezember 2024.
Busse der Linie 309 fahren Umleitung über Westkreuz, Ofener Straße. Busse vom ZOB fahren über Lappan-D (wie Linien 306, 308, 310) direkt zum Julius- Mosen-Platz (C). Die Umfahrung der Innenstadt durch Busse der Linie 309 entfällt.
Die Bedienungen der Haltestellen Lasiusstraße (nur einwärts) bis Haltestelle Theater entfallen Die Abfahrten in Richtung ZOB verlagern sich am Julius-Mosen-Platz von Steig A zu B.
Alle Haltestellen der Umleitungsstrecke werden mit bedient.

In der Zeit vom 3. bis 14. Juni 2024 wird die Straße Am Bahndamm in Höhe der Straße Am Apfelhof voll wegen Kanalbauarbeiten voll gesperrt. Busse der Linie 313 fahren Umleitung über Hannah-Arendt-Straße.

Folgende Haltestelle kann während dieser Zeit nicht bedient werden:

  • Am Bahndamm

Rastede und Umgebung

Vollsperrung – Rastede, Einmündung Alter Lehmder Weg-Lehmdermoorweg-Lehmder Straße-Weißenmoorstraße

Dauer der gesamten Maßnahme: 21. Mai bis 28. Juni 2024

Aufgrund der Moorstreckensanierung ist die Einmündung Lehmdermoorweg / Alter Lehmder Weg auch für den Schülerverkehr gesperrt.

Folgende Haltestellen können in dieser Zeit nicht bedient werden:

  • Lehmdermoor, Niemeyer
  • Lehmdermoor, Brumund
  • Hahn-Lehmden, Alter Lehmder Weg

Die Haltestelle Südbäke, ehemalige Schule wird in dieser Zeit als Ersatzhaltestelle genutzt.

Selsingen und Umgebung

Vom 21. Mai bis einschließlich 16. August 2024 findet der 3. und 4. Bauabschnitt in Rhadereistedt (L122) statt. Die Busse fahren beidseitig Umleitung über die Hanstedter Straße <-> Mühlenstraße (K114) <-> Haupstraße (K114) und fahren mit circa 5 Minuten Verspätung.

Folgende Haltestelle kann in beide Richtungen nicht angefahren werden:

  • Rhadereistedt, Mohrmann 

Die Fahrgäste nutzen als Ersatz bitte die Haltestelle Rhadereistedt, Kücks.

Stuhr und Umgebung

Aufgrund der Sanierungsarbeiten fährt die Linie 55 vom 15. April bis 26. Oktober 2024 eine Umleitung in beide Richtungen. Ab Haltestelle Pablo-Picasso-Straße im Verlauf der Stuhrer Landstraße bis zur Haltestelle Stuhrbaum dann weiter im Linienverlauf und zurück.

Haltestellenverlegung oder -änderung:

  • Rheinallee in beiden Richtungen zur Ersatzhaltestelle Stuhrer Landstraße Höhe Reihnallee
  • Moselallee in beiden Richtungen zur Ersatzhaltestelle Stuhrer Landstraße Höhe Kirche
  • Tannenstraße entfällt in beide Richtungen

Aufgrund einer Unterspülung ist die Delmenhorster Straße in Groß Mackenstedt ab 27. Mai 2024 für voraussichtlich einige Tage gesperrt.

Linie 113: Die Haltestellen Groß Mackenstedt, Delmenhorster Straße, Varrel, Holländer Str.; Bei den Eichen; Mühle Unger; Johann-Eilers-Weg und Schulstraße können nicht bedient werden. Bitte nutzen Sie die Haltestellen Groß Mackenstedt, Proppstraße bzw. Moordeich, Schule.

Linie 173: Die Haltestellen Groß Mackenstedt, Delmenhorster Straße kann nicht bedient werden. Bitte nutzen Sie die Haltestelle Varrel, Holländer Straße.
Die Haltestelle Groß Mackenstedt Proppstraße wird auf den Fahrten 173 007, 173 011 und 173 013 am Mast „B“ bedient.

Durch die Baumaßnahme kann es zu Verzögerungen auf allen betroffenen Linienfahrten kommen.

Tarmstedt und Umgebung

Im Zeitraum vom 04.10.2023 bis 03.10.2024 findet eine Baustelle auf der K113 zwischen Tarmstedt und Wilstedt mit Vollsperrung statt. Die betroffenen Linien 831 und 834 fahren Umleitung über Grasberg.

Folgende Haltestelle kann nicht bedient werden:

  • Wilstedt, Brüning

Die Linie 856 fährt ab Winkeldorf einen neuen Fahrweg über Steinfeld und Kirchtimke nach Tarmstedt. Die Haltestellen Wilstedt, Mitte und Brüning werden nicht mehr bedient.

Thedinghausen und Umgebung

Aufgrund einer Baumaßnahme unter Vollsperrung der Landesstraße 156 zwischen Lunsen und Achim wird die Linie 702 in den Sommerferien eingestellt.

Wegen der Baustelle am Schöpfwerk in Thedinghausen-Eißel wird eine Umleitung gefahren. Alle Fahrten nach Uesen werden deswegen über Lunsen geführt.

Folgende Haltestellen können nicht angefahren werden:

  • Thedinghausen, Bremer Straße 85
  • Eißel, Zur Holzmarsch
  • Eißel, Groß Eißel
  • Eißel, Klein Eißel

Die Haltestellen in der Bürgerstraße auf dem Hin- und Rückweg ("Thedinghausen, Altenheim" und "Thedinghausen, Haus auf der Wurth") werden angefahren.

Den Baustellenfahrplan der Linie 785 finden Sie hier.

Verden UND UMGEBUNG

Mit dem Beginn der Baumaßnahme ist über beinahe die gesamte Bauzeit eine Vollsperrung des Knotenpunktes Max-Planck-Straße/ Berliner Ring verbunden. Für Fußgänger und Radfahrer wird es während der Bauzeit möglich sein, in allen drei Hauptverkehrsrichtungen außerhalb der Baustelle vorbei zu kommen.
 
Folgende Haltestellen können während dieser Zeit nicht bedient werden:

  • Hamannallee
  • Am alten Pulverschuppen
  • Heinrichstraße
  • Albert Einstein Ring
  • Röntgenstraße
  • Rudolf Diesel Straße

Die Haltestellen Max – Planck – Straße, Fa. Block und Marie-Curie-Straße können nur in eine Fahrtrichtung (VBS) bedient werden, da die Rückfahrt zum ZOB über die Nikolaus-Kopernikus-Straße geführt wird.
Auf der geplanten Umleitung bedienen wir die Haltestelle Parkhaus mit, um den Kunden eine fußläuferische Anbindung zum Albert Einstein Ring zu ermöglichen. Zusätzlich nutzen wir in der Weitzmühlener Straße die Haltestelle „Im Eck“ der Linie 715 mit - von hier besteht eine Möglichkeit, fußläuferisch in die Max – Planck – Straße zu gelangen. 

Den Baustellenfahrplan der Linie 714 finden Sie hier.
 
Bei Fragen zu den Fahrplänen steht die Kraftverkehrsabteilung unter der 04231 9227-19 oder unter info@allerbus.de gerne zur Verfügung.

Wildeshausen und Umgebung

Mit dem 2. April 2024 starten nach Mitteilung der Autobahn GmbH die umfangreichen Arbeiten zum Austausch der Brücke über die  A28 in Hatten-Munderloh. Für die Dauer von voraussichtlich eineinhalb Jahren wird es durch diese Maßnahme zu erheblichen Einschränkungen kommen, die sich einerseits auf den motorisierten Individualverkehr auswirken, auf der anderen Seite allerdings auch zu erheblichen Veränderungen im ÖPNV führen.

Am stärksten treffen die Maßnahmen den HunteSprinter (Linie 270), die ÖPNV-Hauptschlagader im Landkreis Oldenburg, der ab Kirchhatten einen neuen Linienweg über Sandkrug nach Oldenburg fahren wird. Die dadurch längere Strecke bzw. die benötigte, längere Fahrtzeit macht verschiedene, leider unvermeidliche Anpassungen erforderlich. So entfällt im künftigen Fahrplan die Einbeziehung Dötlingens über einen Umweg von Aschenstedt über Dötlingen nach Neerstedt. 

Verzichten muss der HunteSprinter zudem auf eine Standzeit am ZOB in Oldenburg, durch die immer wieder anfallende Verspätungen bislang teilweise wieder aufgefangen werden konnten. Um die Fahrtzeit von maximal 60 Minuten nicht zu überschreiten und zusätzliche Sprungkosten im Bereich Personal und Fahrzeuge zu vermeiden, wird zunächst auch auf die bislang praktizierte Durchfahrung des Stadtgebietes Wildeshausen verzichtet. Im bisherigen Verlauf fährt sich der HunteSprinter zwischen Bahnhof Wildeshausen und der Haltestelle „Kreishaus“ regelmäßig mehrere Minuten Verspätung ein. 

Ab April wird der HunteSprinter in Wildeshausen vom Kreishaus den Bahnhof direkt anfahren und auf dem gleichen Weg die Fahrt in Rtichtung Oldenburg aufnehmen. Insbesondere letztere Anpassung stellt einen schmerzhaften Einschnitt dar, da dadurch temporär eine direkte Anbindung des Krankenhauses Johanneum entfällt (für die Dauer der Baumaßnahme). 

Bei den Planungen stand im Vordergrund, für den neuen Linienweg einen möglichst zuverlässigen Fahrplan zu entwickeln und dabei nicht erfüllbare, zusätzliche Personalanforderungen möglichst zu vermeiden. Dem gegenüber gibt es zum HunteSprinter aber auch gute Nachrichten: die Fahrplananpassung wird dazu genutzt, diesen durch eine zusätzliche Frühfahrt morgens von Oldenburg nach Wildeshausen (Ankunft Wildeshausen Bahnhof 6:58 Uhr) auszudehnen.

Weitere Anpassungen wurden im Bereich der Gemeinde Hatten vorgenommen, wo der HunteSprinter durch den neuen Linienweg teilweise Leistungen der Linie 277 übernimmt. Die Linie 277 wird daher eingestellt. Eine Anbindung Sandhattens erfolgt zu den Hautverkehrszeiten über Busse der Linie 288, die auch in der Schülerbeförderung verkehren, sowie über ein neu eingerichtetes Anruflinientaxi (ALT)-Angebot. Ein solches bindet für die Dauer der Baustelle auch Munderloh an den HunteSprinter an; auch hier wird der ÖPNV durch die Fahrzeuge der Schülerbeförderung auf der Linie 275 unterstützt. Die ALT-Angebote werden durch beauftragte örtliche Taxi-Unternehmen gefahren und verkehren nur auf vorherige telefonische Anforderung.

Für Dötlingen wird ein alternatives Angebot geschaffen: durch einen deutlich verbesserten Fahrplan der Linie 271 wird eine direkte Anbindung an die Kreisstadt Wildeshausen, sowie mit passgenauen Umstiegsmöglichkeiten auf den HunteSprinter in Aschenstedt (in Fahrtrichtung Oldenburg: Haltstellen Pageler und Aschenstedt Bahnhof) und Neerstedt (in Fahrtrichtung Dötlingen: Haltestellen Neerstedt Rathaus oder Sportplatz) geschaffen. Mit der neuen Linie 271 erfolgt zudem eine Anbindung der Industriegebiete Hockensberg und Prinzhöfte/Simmerhausen beidseitig der B 213 an die Kreisstadt Wildeshausen. Die Linie 271 wird wochentags in den Hauptverkehrszeiten im Stundentakt, dazwischen und samstags im 2-Stunden-Takt verkehren; sonntags erfolgt die Bedienung im 2-Stundentakt - wie in Munderloh und Sandhatten - in Form eines ALT.

Die Firma Hutfilter ist ebenfalls mit verschiedenen Linien der Schülerbeförderung zur BBS Wildeshausen bzw. zur Graf-Anton-Günther-Schule in Oldenburg von der Baumaßnahme betroffen. Für die Linie 250 (BBS) wird eine Umleitung über Hatten-Dingstede erforderlich (Altmoorhausen wird nicht angefahren), Schülerinnen und Schüler aus Altmoorhausen zur BBS Wildeshausen werden mit der Linie 251 über Hude, Huder Bach fahren müssen. Schülerinnen und Schüler aus dem Bereich Oberhausen und Wüsting, welche bislang morgens die Linie 253 nach Altmoorhausen nutzen, werden ab April über die Linie 254 nach Hude fahren, um dort auf die Linie 250 umzusteigen. Die Linie 252 zur Graf-Anton-Günther-Schule wird mittags über die Bremer Straße und die Anschlussstelle OL-Osternburg geführt werden, morgens sind bis auf kurze Zeiträume keine Anpassungen notwendig.

Selbstverständlich wird auch die VBN-Fahrplaner-App alle Fahrplaninformationen bereithalten. Zusätzlich werden in den Gemeinden Dötlingen und Hatten Ende März umfangreiche Info-Materialien zum ÖPNV an verschiedenen Stellen (Rathäuser, Einzelhandel, Gastronomie) bereitgestellt. 

Für die aktuellen Linienfahrpläne bitte die jeweilige Liniennummer hier beim VBN eingeben und gewünschten Fahrplan downloaden. 

Den Streckenverlauf der Linien 270 und 271 finden Sie hier.

Worpswede und Umgebung

Im Zeitraum vom 22. April bis 2. August 2024 findet die Baustelle in der Wörpedahler Straße, Worpswede mit Vollsperrung statt. 
Hier ist die Linie 611 betroffen und fährt eine Umleitung über Hinterm  Berg ↔ Am Hasenmoor ↔ Wörpedahler Straße ↔ Osterholzer Straße ↔ Worpheimer Straße ↔ Lüninghauser Straße.

Folgende Haltestellen können während deser Zeit nicht bedient werden:

  • Worpswede, Wörpedahler Straße 1  
  • Worpswede, Wörpedahler Straße 16 - Ersatzhaltestelle hinter der Kreuzung Am Hasenmoor                            
  • Worpswede, Südweder Straße 1                      
  • Worpswede, Südweder Straße 12                     
  • Worpswede-Südwede, Dorfgemeinschaftshaus         
     

Zeven und Umgebung

Im Zeitraum vom 29. April bis 25. Oktober 2024 findet eine Baustelle in L131, Zeven-Aspe mit Vollsperrung statt.
Die Linien 800 und 832 sind hier betroffen und fahren eine Umleitung über Bahnhofstraße - Südring. Mit Verspätungen von mindestens 10 Minuten ist zu rechnen.
Die Haltestellen Scheeßelerstraße, Gustav-Adolf-Straße und Kivinan können nur mit einigen Fahrten bedienen werden (Schulbeförderung), die Fahrgäste können die Haltestelle Bahnhofstraße als Ersatz benutzen. Den Fahrplan der Linie 800  finden Sie hier.