Ihr schnellster Weg zum VBN

Häufigste Fragen (FAQ)

Kleingedrucktes verständlich gemacht. In den FAQ's finden Sie alle Antworten zu den häufigsten Fragen an den VBN.

Mehr erfahren

24h-Serviceauskunft

VBN-Serviceauskunft und VBN-Servicecenter. Ihr telefonischer, digitaler und direkter Draht zum VBN.

Mehr erfahren

Lob und Kritik

Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns, wenn Sie sich Zeit für uns nehmen, und versprechen, uns diese dann für Sie zu nehmen.

Mehr erfahren

Fahrplan- und Preisauskunft

Linienfahrpläne anzeigen

Verkehrshinweise

Informieren Sie sich hier über aktuelle Fahrplanänderungen für den Zugverkehr und für den Bus- und Straßenbahnverkehr, aufgrund von Baustellen und Umleitungen im VBN-Gebiet, die länger als 24 Stunden bestehen.

Zugverkehr

Bus- und Straßenbahnverkehr

Fahrplan- und Preisauskunft

Linienfahrpläne anzeigen

Verkehrshinweise

Informieren Sie sich hier über aktuelle Fahrplanänderungen für den Zugverkehr und für den Bus- und Straßenbahnverkehr, aufgrund von Baustellen und Umleitungen im VBN-Gebiet, die länger als 24 Stunden bestehen.

Zugverkehr

Bus- und Straßenbahnverkehr

Das Deutschlandticket ab 2023 im VBN

VBN-Zeitkarteninhaber müssen vorab nichts tun und werden über die weitere Vorgehensweise informiert

Nachdem sich in der vergangenen Woche der Bund und die Länder verständigt hatten, kommt nun im nächsten Jahr das Deutschlandticket. Das neue bundesweit gültige ÖPNV-Ticket ist dann für 49 Euro pro Monat im monatlich kündbaren Abonnement erhältlich und gilt in allen Bussen und Bahnen des öffentlichen Nahverkehrs und damit auch im Verbundgebiet des Verkehrsverbunds Bremen/Niedersachsen (VBN).

Rainer Counen, Geschäftsführer des VBN: "Wir begrüßen die Entscheidung zu dem neuen Ticket und werden mit unseren Verkehrsunternehmen sicherstellen, dass es zum bundesweiten Einführungstermin auch im VBN verkauft werden kann. Wann das Deutschlandticket welche bisherigen VBN-Angebote tatsächlich ersetzen wird, ist jedoch auch nach dem Beschluss in der vergangenen Woche noch offen. In den nächsten Wochen müssen zudem weitere Details zur Finanzierung und Ausgestaltung des Tickets geklärt werden. Erst dann wird ein Verkaufsstart in Deutschland möglich sein."

Fahrgäste des VBN, die bereits heute ein MIA-Abo, MIAplus-Abo oder JobTicket besitzen, müssen nichts unternehmen. Alle Kunden werden von den Verkehrsunternehmen im VBN, bei denen sie ihr Abo bezogen haben, bezüglich der Umstellung informiert.

Neukunden werden das Ticket auf den digitalen Vertriebswegen des VBN und über die Verkehrsunternehmen im VBN erhalten.

Hier geht's zu den häufig gestellten Fragen zum Deutschlandticket: FAQ zum Deutschlandticket 
 

Zurück