Ihr schnellster Weg zum VBN

Häufigste Fragen (FAQ)

Ihr schnellster Weg zu kompetenter Auskunft. In den FAQ's finden Sie alle Antworten zu den häufigsten Fragen an den VBN.

Mehr erfahren

24-h-Serviceauskunft

Antwort auf Ihr individuelles Anliegen. Hier erreichen Sie uns telefonisch, digital und postalisch:

24h-Serviceauskunft: 04 21/59 60 59
Verwaltung: 04 21/59 60 0
E-Mail: info[at]vbn.de

Mehr erfahren

Lob und Kritik

Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns, wenn Sie sich Zeit für uns nehmen, und versprechen, uns diese dann für Sie zu nehmen.

Mehr erfahren

Fahrplan- und Preisauskunft

Linienfahrpläne anzeigen

Verkehrshinweise

Informieren Sie sich hier über aktuelle Fahrplanänderungen für den Zugverkehr und für den Bus- und Straßenbahnverkehr, aufgrund von Baustellen und Umleitungen im VBN-Gebiet, die länger als 24 Stunden bestehen.

Zugverkehr

Bus- und Straßenbahnverkehr

Fahrplan- und Preisauskunft

Linienfahrpläne anzeigen

Verkehrshinweise

Informieren Sie sich hier über aktuelle Fahrplanänderungen für den Zugverkehr und für den Bus- und Straßenbahnverkehr, aufgrund von Baustellen und Umleitungen im VBN-Gebiet, die länger als 24 Stunden bestehen.

Zugverkehr

Bus- und Straßenbahnverkehr

Verbundeinheitliches Vertriebssystem

Vertrieb im ÖPNV bedeutet, allen Fahrgästen den Zugang zum ÖPNV so einfach wie möglich zu machen. Hierzu müssen Zugangsbarrieren abgebaut und gleichzeitig neue Anreize geschaffen werden. Damit Sie auf möglichst einfache Weise, mit geringem Zeitaufwand und ohne Tarifkenntnisse an das passende Ticket kommen. Zu jeder Zeit, von jedem Ort. Der innovativen Fortentwicklung kommt dabei eine wichtige Bedeutung zu.

Die fortschreitende Digitalisierung des Lebens in Form von weitverbreiteter Computer- und Handynutzung ermöglicht eine Vereinfachung des Verkaufs- und Informationsprozesses. So ist der Trend weg vom Papierticket hin zu elektronischen Tickets (E-Tickets) und Handytickets sowie zum bargeldlosen Bezahlen eindeutig. Dem klassischen Vertrieb an Schaltern und Automaten haben sich die digitalen Vertriebswege mit ihrer Vielzahl von Tickets, der Veröffentlichung einer neuen Smartphone-App oder der Öffnung für den Verkauf über Plattformen Dritter dazugesellt.

Parallel zur Entwicklung neuer Vertriebswege steigt auch die Anzahl von Bezahlmöglichkeiten. Das physische Ticket mit Bargeldbezahlung wird ergänzt durch digitale Vertriebs- und Bezahlwege. So können Tickets im VBN von der klassischen SEPA-Lastschrift über PayPal auch über neue „virtuelle Geldbörsen“ wie Apple Pay und Google Pay bezahlt werden.

Alle Wege stehen Ihnen im verbundeinheitlichen Vertriebssystem zur Verfügung. Wir arbeiten fortwährend daran, mit einem innovativen Ticketing den Bedürfnissen einer Gesellschaft im mobilen Wandel Rechnung zu tragen.