Ihr schnellster Weg zum VBN

Häufigste Fragen (FAQ)

Ihr schnellster Weg zu kompetenter Auskunft. In den FAQ's finden Sie alle Antworten zu den häufigsten Fragen an den VBN.

Mehr erfahren

24-h-Serviceauskunft

Antwort auf Ihr individuelles Anliegen. Hier erreichen Sie uns telefonisch, digital und postalisch:

24h-Serviceauskunft: 04 21/59 60 59
Verwaltung: 04 21/59 60 0
E-Mail: info[at]vbn.de

Mehr erfahren

Lob und Kritik

Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns, wenn Sie sich Zeit für uns nehmen, und versprechen, uns diese dann für Sie zu nehmen.

Mehr erfahren

Fahrplan- und Preisauskunft

Linienfahrpläne anzeigen

Verkehrshinweise

Informieren Sie sich hier über aktuelle Fahrplanänderungen für den Zugverkehr und für den Bus- und Straßenbahnverkehr, aufgrund von Baustellen und Umleitungen im VBN-Gebiet, die länger als 24 Stunden bestehen.

Zugverkehr

Bus- und Straßenbahnverkehr

Fahrplan- und Preisauskunft

Linienfahrpläne anzeigen

Verkehrshinweise

Informieren Sie sich hier über aktuelle Fahrplanänderungen für den Zugverkehr und für den Bus- und Straßenbahnverkehr, aufgrund von Baustellen und Umleitungen im VBN-Gebiet, die länger als 24 Stunden bestehen.

Zugverkehr

Bus- und Straßenbahnverkehr

VER.DI bestreikt BSAG erneut am Mittwoch, 7. Oktober

Die Gewerkschaft verdi hat für den kommenden Mittwoch erneut zum bundesweiten Warnstreik im öffentlichen Nahverkehr aufgerufen. Davon ist auch die Bremer Straßenbahn AG (BSAG) betroffen. Da aufgrund des Warnstreiks ein sicherer Betrieb der Busse und Bahnen der BSAG nicht gewährleistet werden kann, muss das Unternehmen den Betrieb in dieser Zeit aussetzen. Für unsere Fahrgäste bedeutet dies: In der Zeit von Mittwoch, 7. Oktober, 03:00 Uhr morgens, bis Donnerstag, 8. Oktober, 03:00 Uhr morgens, fahren auf den Linien der BSAG weder Busse noch Straßenbahnen. Weitere VBN-Verkehrsunternehmen werden nicht bestreikt.

Betroffen vom verdi-Warnstreik sind alle Linien der BSAG. Auch die Kundencenter am Hauptbahnhof, an der Domsheide und in Vegesack bleiben geschlossen. Fahrgäste werden gebeten, am Tag des Warnstreiks auf andere Verkehrsmittel auszuweichen. Ein Anspruch auf Übernahme von Taxikosten besteht nicht, da die Kundengarantien des Verkehrsverbunds Bremen/Niedersachsen (VBN) am Streiktag nicht gelten. Auch ein Anspruch auf anteilige Erstattung für Zeitkarten-Inhaberinnen und -Inhaber (unter anderem MIA, JobTicket und MonatsTicket) ist aufgrund der Streiksituation nicht gegeben. 

Hintergrund des Streiks ist ein Konflikt zwischen der Gewerkschaft verdi und der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA). Verdi zielt auf einen bundesweiten Tarifvertrag für die ÖPNV-Branche ab und will mit der geplanten Arbeitsniederlegung den Druck auf die kommunalen Arbeitgeberverbände erhöhen.

Gut informiert

Allgemeine Informationen und spezielle Hinweise zum Warnstreik erhalten Fahrgäste online auf www.bsag.de und auf dem Instagram-Account der BSAG unter www.instagram.com/bsagbremen. Telefonisch ist am 7. Oktober ausschließlich die telefonische Serviceauskunft des VBN zu erreichen.

Zurück