Ihr schnellster Weg zum VBN

Häufigste Fragen (FAQ)

Ihr schnellster Weg zu kompetenter Auskunft. In den FAQ's finden Sie alle Antworten zu den häufigsten Fragen an den VBN.

Mehr erfahren

24-h-Serviceauskunft

Antwort auf Ihr individuelles Anliegen. Hier erreichen Sie uns telefonisch, digital und postalisch:

24h-Serviceauskunft: 04 21/59 60 59
Verwaltung: 04 21/59 60 0
E-Mail: info[at]vbn.de

Mehr erfahren

Lob und Kritik

Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns, wenn Sie sich Zeit für uns nehmen, und versprechen, uns diese dann für Sie zu nehmen.

Mehr erfahren

Fahrplan- und Preisauskunft

Linienfahrpläne anzeigen

Verkehrshinweise

Informieren Sie sich hier über aktuelle Fahrplanänderungen für den Zugverkehr und für den Bus- und Straßenbahnverkehr, aufgrund von Baustellen und Umleitungen im VBN-Gebiet, die länger als 24 Stunden bestehen.

Zugverkehr

Bus- und Straßenbahnverkehr

Fahrplan- und Preisauskunft

Linienfahrpläne anzeigen

Verkehrshinweise

Informieren Sie sich hier über aktuelle Fahrplanänderungen für den Zugverkehr und für den Bus- und Straßenbahnverkehr, aufgrund von Baustellen und Umleitungen im VBN-Gebiet, die länger als 24 Stunden bestehen.

Zugverkehr

Bus- und Straßenbahnverkehr

Verbessertes ÖPNV-Angebot in Bremen-Huchting ab 2024

Mobilitätswende mit Bus und Bahn

Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) in Huchting wird attraktiver, moderner und leistungsfähiger. Als schnelles, umweltfreundliches und zuverlässiges Verkehrsmittel wird dazu bis 2024 die Straßenbahnlinie 1 bis zur Brüsseler Straße verlängert. Das Bau- und Verkehrskonzept wurde am Montagabend im Beirat Huchting von Mobilitätssenatorin Maike Schaefer gemeinsam mit Vertretern der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) öffentlich vorgestellt. Ergänzt werden könnte die verlängerte Straßenbahn weiterhin von den Ringbus-Linien 57 und 58, so ein Vorschlag für den zurzeit in Fortschreibung befindlichen Verkehrsentwicklungsplan. 

Verlängerte Straßenbahnlinie 1 im Zehn-Minuten-Takt / Baubeginn steht bevor

Um unter anderem Pendlerinnen und Pendlern den Umstieg von der Straße auf die Schiene zu erleichtern, wird in den kommenden Jahren das Straßenbahnnetz der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) im Stadtteil Huchting und darüber hinaus in die niedersächsischen Gemeinden Stuhr und Weyhe erweitert. Für die Straßenbahnlinie 1 bedeutet das: Sie wird von der heutigen Endhaltestelle am Roland-Center bis nach Mittelshuchting verlängert und verbindet dann die 16.000 Einwohnerinnen und Einwohnern in Bremens südlichsten Stadtteil im Zehn-Minuten-Takt umsteigefrei mit der Innenstadt, dem Hauptbahnhof und weiteren Stadtteilen. Zum Einsatz kommen dann die neuen, komfortablen "Nordlicht"-Fahrzeuge mit einem geräumigeren und moderneren Innenraum. 

Nachdem seit Dezember 2019 ein rechtskräftiges Baurecht für die Straßenbahnverlängerung in Bremen besteht, wurde die Ausführungsplanung vorangetrieben. Senat, die zuständige Mobilitätsdeputation sowie der Haushalts- und Finanzausschuss der Bürgerschaft beschlossen im April die Finanzierung des Ausbauprojekts. Der Beirat wurde nun am Montagabend über den Projektablauf informiert.

In Prüfung: Buslinie 57 und 58 könnten auch in Zukunft im Ring fahren

Gestärkt werden könnte das Nahverkehrsangebot in Huchting darüber hinaus durch die Buslinien 57 und 58. Es wird geprüft, sie ab dem Start der verlängerten Linie 1 ergänzend jeweils alle 20 Minuten im Ringverkehr vom Roland-Center aus durch den Stadtteil fahren zu lassen. Dieses wird als Maßnahme für die derzeit laufende Teilfortschreibung des Bremer Verkehrsentwicklungsplans vorgeschlagen. Ziel ist es, auf diesem Wege die Mobilitätswende vor Ort konkret zu unterstützen. Vorbehaltlich eines Beschlusses dieser Maßnahme im Rahmen des Verkehrsentwicklungsplans im kommenden Frühjahr würde damit das gute Busangebot im Stadtteil gesichert werden. Verdichtet wird das Busnetz im Quartier zudem durch die Buslinien des Verkehrsverbunds Bremen/Niedersachsen (VBN) aus Delmenhorst (Linie 201 über die Huchtinger Heerstraße) sowie aus Varrel, Heiligenrode und Wildeshausen (Linien 113, 204 und 227 über die Kirchhuchtinger Landstraße). 

Das Bau- und Verkehrskonzept 

Informationen zum Bau- und Verkehrskonzept wurden am Montagabend in der Beiratssitzung ebenfalls vorgestellt. Weitere Detailinformationen hierzu folgen zeitnah in einem weiteren Termin. Auf Grund der aktuellen Corona-Lage wird derzeit noch nach einem kompatiblen Format gesucht, um die Informationen und Rückfragen dazu im Stadtteil bestmöglich austauschen zu können. Die bereits bestehende Internet-Seite www.linie1und8.de wird darüber hinaus regelmäßig aktualisiert.

Alternative zur Fahrt mit dem eigenen Auto

Bremens Mobilitätssenatorin Dr. Maike Schaefer begrüßt den Ausbau des ÖPNV-Angebots. Sie sagt: "Die direkte Verbindung von der Brüsseler Straße quer durch Huchting in die Innenstadt und darüber hinaus bietet allen Fahrgästen eine schnelle, bequeme und entspannte Alternative zur Fahrt mit dem eigenen Auto." Schaefer freut sich über den baldigen Beginn der Bauarbeiten. "Nachdem wir mit allen Betroffenen eine einvernehmliche Lösung gefunden haben, steht einem Beginn der Hauptbauleistungen im dritten Quartal 2021 nichts mehr im Wege. Vorbereitende Maßnahmen werden demnächst starten. Unser Ziel ist die Inbetriebnahme der verlängerten Linie 1 im Jahr 2024."

Zu diesem Zeitpunkt soll auch die Verlängerung der Linie 8 von Bremen-Huchting aus nach Stuhr und Weyhe in Betrieb gehen. Dieser Ausbau beschäftigt derzeit noch das Oberverwaltungsgericht Lüneburg. Senatorin Maike Schaefer ist aber optimistisch, nachdem das Bundesverwaltungsgericht bereits im Jahr 2019 die Rechtskräftigkeit des bestehenden Planfeststellungsbeschlusses zur Linie 8 bestätigte. 

"Das Zusammenspiel von Straßenbahn- und Busangebot der BSAG und der Regionalbusse im VBN würde ab dem Jahr 2024 in Huchting nicht nur einen deutlich schnelleren und leistungsfähigeren, sondern auch einen vielfältigeren Nahverkehr als heute bedeuten", erklärt BSAG-Vorstand Hajo Müller. "Wir setzen darauf, dass dieses attraktive Angebot zusätzliche Fahrgäste zum Umstieg vom Pkw motivieren wird. So können die Huchtingerinnen und Huchtinger künftig den neuen Komfort und die Vorteile der direkten Straßenbahnverbindung sowie die Flexibilität der Buslinien nutzen."

Gut informiert

Aktuelle Informationen und Fakten zum Ausbau der Straßenbahnlinien 1 und 8 in Huchting und nach Weyhe gibt es im Internet unter www.linie1und8.de.

Zurück