Ihr schnellster Weg zum VBN

Häufigste Fragen (FAQ)

Ihr schnellster Weg zu kompetenter Auskunft. In den FAQ's finden Sie alle Antworten zu den häufigsten Fragen an den VBN.

Mehr erfahren

24-h-Serviceauskunft

Antwort auf Ihr individuelles Anliegen. Hier erreichen Sie uns telefonisch, digital und postalisch:

24h-Serviceauskunft: 04 21/59 60 59
Verwaltung: 04 21/59 60 0
E-Mail: info[at]vbn.de

Mehr erfahren

Lob und Kritik

Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns, wenn Sie sich Zeit für uns nehmen, und versprechen, uns diese dann für Sie zu nehmen.

Mehr erfahren

Fahrplan- und Preisauskunft

Linienfahrpläne anzeigen

Verkehrshinweise

Informieren Sie sich hier über aktuelle Fahrplanänderungen für den Zugverkehr und für den Bus- und Straßenbahnverkehr, aufgrund von Baustellen und Umleitungen im VBN-Gebiet, die länger als 24 Stunden bestehen.

Zugverkehr

Bus- und Straßenbahnverkehr

Fahrplan- und Preisauskunft

Linienfahrpläne anzeigen

Verkehrshinweise

Informieren Sie sich hier über aktuelle Fahrplanänderungen für den Zugverkehr und für den Bus- und Straßenbahnverkehr, aufgrund von Baustellen und Umleitungen im VBN-Gebiet, die länger als 24 Stunden bestehen.

Zugverkehr

Bus- und Straßenbahnverkehr

Tarifliche Anpassungen beim VBN ab 2020

Bus, Straßenbahn und Bahn sind im Vergleich zum Auto die deutlich günstigeren und umweltfreundlicheren Verkehrsmittel. Aufgrund der Verbesserungen des Angebotes und des Einsatzes modernerer Fahrzeuge nutzen kontinuierlich seit vielen Jahren immer mehr Menschen Bus und Bahn. Das Ziel, diesen ökonomischen und ökologischen Vorsprung nicht nur zu sichern, sondern auch weiter auszubauen, steht für die Verkehrsunternehmen des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN) und die im Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) zusammengeschlossenen kreisfreien Städte und Landkreise für die Zukunft als Beitrag zur Verkehrswende im Fokus. Dies umzusetzen, bedeutet auch Investitionen zu tätigen, die unter den derzeitigen Rahmenbedingungen neben Geldern der öffentlichen Hand auch einer Teilfinanzierung durch Fahrgeldeinnahmen bedarf.   

Aufgrund dessen haben die Gesellschafter des VBN und die Verbandsglieder des Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (ZVBN) eine moderate Tarifanpassung bei einigen Tarifangeboten von durchschnittlich 1,6 Prozent zum 01.01.2020 beschlossen. Das ist im Zehnjahresvergleich der zweitniedrigste Wert nach 2018. Bei der Tarifermittlung wird die Entwicklung der folgenden Indizes betrachtet: Verbraucherpreise, Arbeitskosten und Energiekosten. Die Tariferhöhung entspricht in etwa der Inflationsrate, die für Deutschland in diesem Jahr erwartet wird. 

Bei zwei Tarifangeboten wird es Verbesserungen für die Kunden geben: So wird es für Fahrgäste, die gerne nachts mit Bus und Bahn unterwegs sind, in den meisten Regionen billiger. ZVBN-Geschäftsführer Christof Herr: „Der Nachtlinien-Zuschlag entfällt im kommenden Jahr auf allen Nachtschwärmerlinien im VBN mit Ausnahme der Nachtexpresslinien der VWG in Oldenburg.“ Auch in Bremen soll der Nachtlinienzuschlag entfallen. Hier steht aber noch die endgültige Entscheidung im Bremer Senat aus, der sich in Kürze damit befassen will. Dies gilt auch für den Vorschlag, das StadtTicket im Preis für Erwachsene und Kinder unverändert anzubieten.

Zudem wird das JobTicket zur Gewinnung neuer Firmenkunden attraktiver gestaltet. Ab dem kommenden Jahr können sich beliebig viele Unternehmen zusammenschließen und die Mindestabnahmemenge pro Vertrag wird von derzeit 50 JobTickets auf 20 gesenkt. VBN-Geschäftsführer Rainer Counen: „So haben auch Mitarbeiter kleinerer Unternehmen die Möglichkeit, in den Genuss eines günstigeren Angebotes zu kommen. Von Vorteil für Unternehmen ist außerdem die geänderte steuerliche Rechtslage, nach der JobTickets nicht mehr als geldwerter Vorteil zu versteuern sind.“

Einige Tickets werden von der Anpassung gänzlich ausgenommen:

  • Kinder-EinzelTickets bleiben in allen Preisstufen preisstabil.
  • Das gleiche gilt für das EinzelTicket (Erwachsene) in Bremerhaven.
  • Das KurzstreckenTicket (sowohl in Bremen als auch im Landkreis Osterholz) kostet weiterhin 1,45 €.
  • Die Schüler-10er-Tickets in Bremen sind von der Tarifanhebung ebenfalls ausgenommen.
  • Auch das Jugend-FreizeitTicket (sowohl als MonatsTicket als auch als JahresTicket) wird preislich nicht angehoben.
  • Schließlich kostet auch das AnschlussTicket für Kinder, Schüler und Auszubildende weiterhin unverändert 2,60 €.

Unter Berücksichtigung der regionalen Gegebenheiten und vertraglichen Konstellationen werden die Tarife differenziert nach Tarifgebieten und Ticketarten angepasst. 

Preisbeispiele Tickets für Bremen (Preisstufe I):

  • EinzelTicket: 2,85 € statt 2,80 € 
  • 4er-Ticket-Abschnitt: 2,60 € statt 2,55 € 
  • MonatsTicket: 67,80 € statt bisher 66,30 € 
  • Abo als MIA-Ticket (monatlich): 56,10 € statt bisher 55,00 €
  • Abo als MIAplus-Ticket (monatlich): 62,60 € statt 61,50 €   
  • Kurzstrecken-EinzelTicket der BSAG: unverändert 1,45 €
  • Schüler-10er-Tickets: unverändert 14,30 € (1,43 € je Fahrt)

Preisbeispiele Tickets für Bremerhaven (Preisstufe I):

  • EinzelTicket: unverändert 2,50 €
  • 4er-Ticket-Abschnitt: 2,15 € statt bisher 2,10 €
  • MonatsTicket: 54,40 € statt bisher 53,40 € 
  • Abo als MIA-Ticket (monatlich): 44,40 € statt bisher 43,60 € 
  • Abo als MIAplus-Ticket (monatlich): 50,90 € statt 50,10 €
  • Schüler-10er-Ticket (nur BREMERHAVEN BUS): 12,20 € (1,22 € je Fahrt) statt bisher 12,00 € (1,20 € je Fahrt)

Preisbeispiele Tickets für Oldenburg (Preisstufe I):

  • EinzelTicket: 2,55 € statt bisher 2,50 €  
  • 4er-Ticket-Abschnitt: 2,10 € statt bisher 2,05 €
  • MonatsTicket: 58,10 € statt bisher 57,00 € 
  • Abo als MIA-Ticket (monatlich): 45,80 € statt bisher 45,00 €
  • Abo als MIAplus-Ticket (monatlich): 52,30 € statt 51,50 €

Preisbeispiele Tickets für niedersächsische Gemeinden (Preisstufe A) und Delmenhorst, Nordenhamund Verden (Preisstufe I):

  • EinzelTicket: 2,20 € statt bisher 2,15 €
  • 4er-Ticket-Abschnitt: 1,95 € statt bisher 1,90 €
    (in Delmenhorst: 1,90 € statt bisher 1,85 €)
  • MonatsTicket: 50,60 € statt bisher 49,60 € 
  • Abo als MIA-Ticket (monatlich): 42,10 € statt bisher 41,30 € 
  • Abo als MIAplus-Ticket (monatlich): 48,60 € statt bisher 47,80 €
  • KurzstreckenTicket Regio (Landkreis Osterholz): unverändert 1,45 €

Preisbeispiele für Sondertickets

  • Jugend-FreizeitTicket als MonatsTicket: unverändert 20,70 €
  • Jugend-FreizeitTicket als JahresTicket: unverändert 163,20 €
  • AnschlussTicket Erwachsene: 3,60 € statt bisher 3,55 €
  • AnschlussTicket Kinder, Schüler und Auszubildende: unverändert 2,60 €
  • Fahrrad-TagesTicket (Nahbereich: Preisstufen I, A,B und S): 2,00 € statt bisher 1,95 € 
  • Fahrrad-TagesTicket (Gesamtnetz): 3,95 € statt bisher 3,90 € 
  • Fahrrad-MonatsTicket (Nahbereich: Preisstufen I, A,B und S): 36,20 € statt bisher 35,70 €

Die Gesamtübersicht über die VBN-Preise fürs Jahr 2020 finden Sie hier: VBN-Preise 2020 oder sind bei der VBN-24h-Serviceauskunft erhältlich, die telefonisch unter der Rufnummer 04 21 / 59 60 59 erreichbar ist.

Zurück