Ihr schnellster Weg zum VBN

Häufigste Fragen (FAQ)

Ihr schnellster Weg zu kompetenter Auskunft. In den FAQ's finden Sie alle Antworten zu den häufigsten Fragen an den VBN.

Mehr erfahren

24-h-Serviceauskunft

Antwort auf Ihr individuelles Anliegen. Hier erreichen Sie uns telefonisch, digital und postalisch:

24h-Serviceauskunft: 04 21/59 60 59
Verwaltung: 04 21/59 60 0
E-Mail: info[at]vbn.de

Mehr erfahren

Lob und Kritik

Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns, wenn Sie sich Zeit für uns nehmen, und versprechen, uns diese dann für Sie zu nehmen.

Mehr erfahren

Fahrplan- und Preisauskunft

Linienfahrpläne anzeigen

Verkehrshinweise

Informieren Sie sich hier über aktuelle Fahrplanänderungen für den Zugverkehr und für den Bus- und Straßenbahnverkehr, aufgrund von Baustellen und Umleitungen im VBN-Gebiet, die länger als 24 Stunden bestehen.

Zugverkehr

Bus- und Straßenbahnverkehr

Fahrplan- und Preisauskunft

Linienfahrpläne anzeigen

Verkehrshinweise

Informieren Sie sich hier über aktuelle Fahrplanänderungen für den Zugverkehr und für den Bus- und Straßenbahnverkehr, aufgrund von Baustellen und Umleitungen im VBN-Gebiet, die länger als 24 Stunden bestehen.

Zugverkehr

Bus- und Straßenbahnverkehr

Ab Freitag bei Bussen im VBN hinten einsteigen

Ziel der im VBN verkehrenden Verkehrsunternehmen ist es, ein öffentliches Verkehrsangebot sicherzustellen.

Angesichts der Ausbreitung des Coronavirus ist es Ziel der im VBN verkehrenden Verkehrsunternehmen, auch im Falle einer Pandemie ein öffentliches Verkehrsangebot sicherzustellen. Dabei ist die Gesundheit der Mitarbeitenden und der Fahrgäste oberste Prämisse. Deshalb werden im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) folgende Maßnahmen in Abstimmung mit den Städten und Landkreisen sowie den Verkehrsunternehmen ab diesem Freitag, den 13.03.2020 bis auf weiteres umgesetzt:

1. Die vorderste Tür der Busse bleibt geschlossen, so dass dort kein Ein- und Ausstieg mehr möglich ist. Die Fahrgäste werden gebeten, die hinteren Türen zu benutzen.

2. Direkte Folge dieser Maßnahme ist, dass keine Tickets mehr beim Fahrpersonal gekauft werden können. Angesichts der außergewöhnlichen Situation werden die Fahrgäste gebeten, ihre Tickets auf anderen Kanälen zu erwerben, beispielsweise über die HandyTicket-Funktion der FahrPlaner-App, an den Ticketautomaten sowie in Kundencentern und Vorverkaufsstellen.

Fahrgäste werden gebeten, die Fläche hinter dem Fahrerarbeitsplatz möglichst frei zu halten. Die Verkehrsunternehmen sind sich bewusst, dass die Maßnahmen eine Komforteinbuße für die Fahrgäste darstellen. Angesichts der außergewöhnlichen Situation und zum Zwecke der Aufrechterhaltung des öffentlichen Verkehrs sind diese Maßnahmen jedoch notwendig.

Für Fahrgäste, die mit Zügen im VBN-Land unterwegs sind, gilt weiterhin, dass ein Einstieg nur mit gültigem Fahrausweis möglich ist. In Straßenbahnen in Bremen besteht die Möglichkeit, sich Tickets an den Automaten in den Fahrzeugen zu kaufen.

Zurück