Subnavigation

Inhalte linke Spalte

Hauptinhalt

Teilnahmebedingungen für die Überraschungskampagne vom VBN

Teilnehmen darf jede natürliche Person ab 18 Jahren. Der Teilnehmer (Tippgeber) bewirbt sich beim VBN, um eine andere Person zu überraschen. Mitarbeiter des VBN, des ZVBN sowie der dem VBN angehörigen Verkehrsunternehmen und jeweils deren Angehörige sind nicht teilnahmeberechtigt. Nur Einsendungen mit vollständig ausgefüllten Angaben nehmen an dem Auswahlverfahren teil. Vorschläge können bis zum 3. Oktober 2017 über das entsprechende Formular auf der VBN-Internetseite eingereicht werden. Die schönsten Überraschungsideen werden ausgewählt. Der Tippgeber wird telefonisch oder per E-Mail benachrichtigt. Der Tippgeber fungiert zu einem dann zu definierenden Zeitpunkt als Lockvogel für die zu überraschende Person. Die Übergabe der Überraschung erfolgt während der Fahrt in einem Fahrzeug eines Verkehrsunternehmens des VBN, an einem Bahnhof oder an einer Haltestelle und wird gefilmt. Das  Filmmaterial wird auf der Internetseite und in den sozialen Medien des VBN veröffentlicht.

VBN lässt sich die Bildrechte übertragen. Eine entsprechende Freigabe zur Nutzung der Bildrechte lässt sich der VBN im Anschluss an den Dreh der Überraschung von der überraschten Person unterschreiben.        

Der maximale Wert der einzelnen Preise beläuft sich jeweils auf 500 €. Eine Barauszahlung der Preise ist nicht möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 

Servicenavigation im Hauptinhalt

zurück Seite drucken

Bookmarknavigation