Ihr schnellster Weg zum VBN

Häufigste Fragen (FAQ)

Ihr schnellster Weg zu kompetenter Auskunft. In den FAQ's finden Sie alle Antworten zu den häufigsten Fragen an den VBN.

Mehr erfahren

24-h-Serviceauskunft

Antwort auf Ihr individuelles Anliegen. Hier erreichen Sie uns telefonisch, digital und postalisch:

24h-Serviceauskunft: 04 21/59 60 59
Verwaltung: 04 21/59 60 0
E-Mail: info[at]vbn.de

Mehr erfahren

Lob und Kritik

Ihre Meinung ist uns wichtig. Wir freuen uns, wenn Sie sich Zeit für uns nehmen, und versprechen, uns diese dann für Sie zu nehmen.

Mehr erfahren

Fahrplan- und Preisauskunft

Linienfahrpläne anzeigen

Verkehrshinweise

Informieren Sie sich hier über aktuelle Fahrplanänderungen für den Zugverkehr und für den Bus- und Straßenbahnverkehr, aufgrund von Baustellen und Umleitungen im VBN-Gebiet, die länger als 24 Stunden bestehen.

Zugverkehr

Bus- und Straßenbahnverkehr

Fahrplan- und Preisauskunft

Linienfahrpläne anzeigen

Verkehrshinweise

Informieren Sie sich hier über aktuelle Fahrplanänderungen für den Zugverkehr und für den Bus- und Straßenbahnverkehr, aufgrund von Baustellen und Umleitungen im VBN-Gebiet, die länger als 24 Stunden bestehen.

Zugverkehr

Bus- und Straßenbahnverkehr

Auswirkungen des Corona-Virus auf den Bus- und Bahnverkehr

12.05.2021 07:00 Uhr: Maskenpflicht im ÖPNV

Bis "spätestens 30. Juni 2021“ gilt in allen Bussen, Straßenbahnen und Zügen des VBN:

Inzidenz unter 100: Inzidenz bis höchstens 99 in den kreisfreien Städten und Landkreisen des VBN-Landes. Dazu muss die jeweilige Inzidenz an mindestens fünf aufeinander folgenden Werktagen („7-Tage-Inzidenz“) den Schwellenwert von 100 unterschreiten. Es gelten die Corona-Verordnungen der Bundesländer Bremen und Niedersachsen

  • Medizinische Maskenpflicht: Personen ab 16 Jahren sind zum Tragen einer "medizinischen Maske" verpflichtet. Als medizinische Masken gelten Typen der Norm FFP2, KN95/N95, OP-Masken oder "gleichwertige Masken". Alltagsmasken sind nicht erlaubt.
  • Kindern und Jugendlichen (6 bis 15 Jahre) ist das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen ("Alltagsmasken") gestattet.
  • Keine Maskenpflicht besteht für Kleinkinder bis 5 Jahre. Ebenso ausgenommen sind Personen mit einer ärztlich bescheinigten gesundheitlichen Beeinträchtigung, einer ärztlich bescheinigten chronischen Erkrankung oder einer Behinderung sowie für gehörlose und schwerhörige Menschen und Personen, die mit diesen kommunizieren und ihre Begleitpersonen. 
  • Sonderregelungen: In den Zügen des metronom besteht in Anlehnung an die "Bundesnotbremse" (offizielle Hochinzidenzgebiete 7-Tage-Inzidenz ab 100) für alle Personen ab 6 Jahren FFP2-Maskenpflicht.

Inzidenz über 100 („Hochinzidenzgebiet“): Inzidenz ab 100 in den kreisfreien Städten und Landkreisen des VBN-Landes. Dazu muss die jeweilige Inzidenz an drei aufeinander folgenden Tagen (7-Tage-Inzidenz) den Schwellenwert von mindestens 100 oder darüber erreichen. Ab dem übernächsten Tag gilt das Bundes-Infektionsschutzgesetz ("Bundes-Notbremse" oder noch strengere Verordnungen der Länder): 

  • FFP2-Maskenpflicht: Alle Fahrgäste (Kinder ab 6 Jahre, Jugendliche, Erwachsene) sind in den von den kreisfreien Städten oder Landkreisen jeweils ausgewiesenen "Hochinzidenzgebieten" für die Dauer der offiziellen Hochinzidenz zum Tragen einer FFP2-Atemschutzmaske "oder vergleichbar" verpflichtet. Als "vergleichbar" gelten Atemschutzmasken der Typen KN95 und N95. Nicht erlaubt sind medizinische Masken wie zum Beispiel OP-Masken oder sonstige Mund-Nasen-Bedeckungen ("Alltagsmasken"). 
  • Keine Maskenpflicht besteht für Kleinkinder bis 5 Jahre. Außerdem für Personen mit einer ärztlich bescheinigten gesundheitlichen Beeinträchtigung, einer ärztlich bescheinigten chronischen Erkrankung oder einer Behinderung sowie für gehörlose und schwerhörige Menschen und Personen, die mit diesen kommunizieren und ihre Begleitpersonen. 

Generell gilt im ÖPNV des VBN-Landes:

  • Wo erfahre ich, welcher Inzidenzwert für meine kreisfreie Stadt oder meinen Landkreis gilt? Grundlage sind die dem Robert Koch-Institut (RKI) gemeldeten Zahlen (7-Tage-Inzidenz): Webseite des Robert Koch-Institutes. Bei amtlicher Feststellung der „Hochinzidenz“ erklären die kreisfreien Städte und Landkreise jeweils die Gültigkeit und Anwendung der „Bundes-Notbremse“ vom übernächsten Tag an. Stellen diese das Unterschreiten des Schwellenwertes 100 innerhalb von sieben Tagen an mindestens fünf aufeinander folgenden Werktagen fest („7-Tage-Inzidenz“), gelten die Corona-Verordnungen der Länder. Fahrgäste sollten sich rechtzeitig auf der Webseite ihrer kreisfreien Stadt oder ihres Landkreises über den jeweils gültigen Inzidenz-Status informieren. 
  • Empfehlung: Die Inzidenz-Situation im VBN-Land stellt sich zwischen kreisfreien Städten und Landkreisen unterschiedlich und wechselnd dar. Grundsätzlich empfiehlt der VBN daher das Tragen von FFP2- oder vergleichbarer Atemschutzmasken!
  • Wo genau besteht die Pflicht zum Tragen einer Maske? In allen Bussen, Straßenbahnen und Zügen, sämtlichen Haltestellen und in allen Bahnhöfen des ÖPNV sowie in den Vorverkaufsstellen. 
  • Wer kontrolliert die Maskenpflicht? Für die Kontrolle und die Verhängung von Bußgeldern sind die Ordnungsämter, hilfsweise die Polizei zuständig. Darüber hinaus wird das Nichttragen einer Maske in Bremen mit 50 Euro, in Niedersachsen mit mindestens 100 Euro geahndet.

11.05.2021, 07:40 Uhr: Update zu den Verkehren im VBN-Land

Stadtverkehre:

  • Bremen: Die BSAG verkehrt nach regulärem Fahrplan. Ab Montag, 12. April 2021, ergänzen an Schultagen Busse (Buslinie E) das Angebot der Straßenbahnlinie 10 im morgendlichen Berufsverkehr. Die Buslinie E fährt ab Haltestelle "Lindenhofstraße" im Verlauf der Linie 10 bis zur Haltestelle "Doventorsteinweg" und ab dort direkt zur Haltestelle "Hauptbahnhof".
  • Bremerhaven: BREMERHAVEN BUS verkehrt nach regulärem Fahrplan. 
  • Delmenhorst: Aktuell gilt eine nächtliche Ausgangssperre. Werktags verkehrt Delbus weiterhin nach regulärem Fahrplan. An den Wochenenden wird die letzte Fahrt zum ZOB von 01:03 Uhr auf 23:03 Uhr um 2 Stunden eingekürzt. Montag bis Samstag ist somit die letzte Fahrt jeweils um 23:03 Uhr. 
  • Oldenburg: Die VWG verkehrt nach regulärem Fahrplan (inklusive Verstärkerfahrten für Schüler).

Regionalzüge: verkehren nach regulärem Fahrplan

Regionalbusse: verkehren nach regulärem Fahrplan

BürgerBusse: Die BürgerBusse Achim, Butjadingen, Gnarrenburg, Kirchlinteln, Ottersberg, Oyten, Sottrum, Stadland, Visselhövede  und Zeven verkehren nach Fahrplan. Der BürgerBus Westerstede verkehrt Montag bis Freitag nur vormittags bis 12:00 Uhr. Folgende BürgerBusse haben ihren Verkehr aufgrund der aktuellen Corona-Situation eingestellt:

  • BürgerBus Bad Zwischenahn
  • BürgerBus Bassum 
  • BürgerBus Edewecht
  • BürgerBus Ganderkesee 
  • BürgerBus Grasberg / Worpswede
  • BürgerBus Rastede
  • BürgerBus Ritterhude
  • BürgerBus Rotenburg / Wümme
  • BürgerBus Syke 
  • BürgerBus Thedinghausen
  • BürgerBus Weyhe
  • BürgerBus Wildeshausen 

Nachtverkehre: Die Nachtlinien der BSAG, Moon-Liner und Night-Liner in Bremerhaven sowie die regionalen Nachtzüge verkehren regulär. „Nachtexpress“, „Nachtschwärmer“ oder „Nachteulen“ in den kreisfreien Städten Delmenhorst und Oldenburg sowie den Landkreisen Oldenburg, Ammerland, Diepholz, Osterholz, Verden, Rotenburg (Wümme) und Cuxhaven pausieren weiterhin. 

AST-Verkehre im Landkreis Cuxhaven: verkehren nur bis 22:00 Uhr (Sollten nach 22:00 Uhr aus beruflichen Gründen AST-Fahrten erforderlich sein (Schichtbetrieb), sind diese über das örtliche Taxiunternehmen abzuwickeln, ein Nachweis vom Arbeitgeber ist vorzulegen.) 

Kundencenter:

  • Die BSAG Kundencenter in Bremen haben geöffnet.
  • Die BREMERHAVEN BUS Kundencenter in Bremerhaven haben geöffnet.
  • Das Delbus Kundencenter in Delmenhorst hat geöffnet.
  • Die VWG Kundencenter in Oldenburg haben geöffnet. 
  • Der Kundenbereich der VBN-Serviceauskunft in Bremen ist bis auf Weiteres geschlossen.
  • Die Mobilitätszentrale in Westerstede hat geöffnet.
  • Weitere Vorverkaufsstellen in der Region: Bitte informieren Sie sich vor Ihrem Besuch, ob Ihre Vorverkaufsstelle geöffnet hat. 

Regeln für die Fahrt in unseren Bussen und Bahnen

Abstand halten: Halten Sie an Haltestellen, auf Bahnsteigen sowie in Bahnhofsgebäuden einen Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Fahrgästen ein. Bitte halten Sie auch beim Einstieg den Abstand ein und lassen Sie andere Fahrgäste zuerst komplett aussteigen. Im Fahrzeug verteilen Sie sich bitte so, dass auch hier möglichst der Abstand zu den Mitfahrern gewahrt wird. Die Verkehrsunternehmen tragen durch verstärkte Reinigungs- und Hygienemaßnahmen ebenfalls zu noch mehr Sicherheit in den Fahrzeugen bei. Laut aktuellen Studien ist das Infektionsrisiko im ÖPNV aufgrund der umfassenden Hygienemaßnahmen nachweislich gering. Es sei nicht „größer als für Pendler, die mit dem Auto unterwegs sind“, so eine aktuelle Studie der Berliner Charité Research Organisation. Die Einzelheiten dieser Studie sowie weiteres Studienmaterial finden sich hier: https://www.besserweiter.de/

Video: Auch Zorro trägt eine Maske im ÖPNV

Zorro ist der Held der Kindheit und sein „Z“ weltbekannt. Im Bus des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN) wird der Superheld entwaffnet! Maske statt Degen, weil es auch für Superhelden keine Ausnahme gibt. Mitmachen beim Mund- und Nasenschutz, Gesundheit schützen! „Am besten mit FFP 2-Maske“, meint Zorro! 

Kampagne #IchbinVBN: Ich und Ihr – gemeinsam durch die Pandemie!

Daniela plant die Busfahrer. Hamid die Buslinien. Sergej sorgt dafür, dass sich alle Routeninfos topaktuell in der FahrPlaner-App des VBN finden. #IchbinVBN zeigt die Gesichter hinter dem Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen. Die Menschen hinter den weit über 1000 Bussen, Straßenbahnen und Zügen des VBN-Landes. Die jeden Tag ihr Bestes für den ÖPNV und eure Sicherheit in der Pandemie geben. Denn wir sind wie ihr, gemeinsam und sicher fahren wir durch die Pandemie! Hier geht's zu den Videos: #IchbinVBN

VDV-Erklärfilm: Mit Bus und Bahn zur Schule / Corona-Schutzmaßnahmen