Subnavigation

Inhalte linke Spalte

Weitere Fragen zum Thema

Die Serviceauskunft erreichen Sie täglich rund um die Uhr unter der Rufnummer

04 21/59 60 59

oder schreiben Sie uns eine E-Mail

Hauptinhalt

Verden: AllerBus-Linien jetzt mit Echtzeit

Ab sofort wissen Fahrgäste, ob ihr Bus pünktlich ist

Ein weiterer Meilenstein zur Verbesserung der Qulität im ÖPNV ist den Verdener Busunternehmen VVG und VWE gelungen. Mit „Aller Fertig Los – schnell und pünktlich“ wirbt AllerBus für die Transparenz auf ihren städtischen ÖPNV-Linien. Die Innovation welche in Großstädten wie Bremen niemand mehr vermissen möchte, hat nun auch im Verdener Stadtgebiet Einzug gehalten. In 14 Fahrzeugen wurden Bordrechner der Firma IVU Traffic Technologies AG eingebaut. Diese können, neben der Fahrscheinausgabe, auch für die Gewinnung von Echtzeitdaten genutzt werden. Dafür sind sie über eine Funkschnittstelle an das rechnergestützte Betriebsleitsystem (RBL) des Verkehrsverbundes Bremen/Niedersachsen (VBN) angebunden. Dabei wird durch eine Kombination aus GPS-Ortung und Signal bei geöffneter Tür die Position der Busse erfasst und ggf. korrigiert. Anhand der aktuellen Position gleicht das RBL diese Information mit dem Fahrplan ab und ermittelt eine Prognose, wann der Bus die nächsten Haltestellen erreichen wird. Diese „Echtzeitdaten“ stehen bei AllerBus seit August diesen Jahres zur Verfügung.

Über Auskunftsmedien wie der FahrPlaner-App des VBN gibt es u.a. die Busfahrpläne von AllerBus direkt aufs Handy. Diese zeigt an, ob bspw. die Linie 712 am Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) in Verden pünktlich abfährt, oder mit einer Verspätung zu rechnen ist. Der FahrPlaner zeigt darüber hinaus auch Bus- und Straßenbahnfahrpläne für Norddeutschland, für den Schienenverkehr sogar deutschlandweit an. Die VBN-FahrPlaner-App wurde bereits über 1 Mio. mal auf Smartphones heruntergeladen und alleine im Monat Oktober wurden über 800.000 Auskunftsanfragen verzeichnet.

Mittelfristig ist geplant, dass das RBL Anschlüsse, AllerBus-intern aber auch zu externen Verkehrsunternehmen, automatisch überwacht und diese bei Bedarf auch sichert, sobald der Zubringer eine Verspätung hat. Ganz konkret würde im Falle einer verspäteten Ankunft der Regio-S-Bahn aus Bremen am Verdener Bahnhof der Fahrer einer AllerBus-Linie eine automatisch generierte Meldung mit der für ihn erwarteten Wartezeit erhalten.

Nach dem Umbau des ZOB ist in Verden geplant, die Abfahrtszeiten aller dort verkehrenden Busse auf dynamischen Fahrgastinformationsanzeigern (DFI) zu zeigen. Auch hier werden dann die IST-Abfahrtzeiten sichtbar. AllerBus plant darüber hinaus die Installation von Monitoren in seinen Bussen. Henning Rohde, Geschäftsführer von AllerBus: „Dieser Service wird als eine ergänzende Information für Reisende angeboten, die bspw. nicht über ein eigenes Smartphone verfügen“. Schon heute erkennen Reisende, die im IC der Deutschen Bahn nach Verden (Aller) reisen, auf installierten Monitoren ob ihr Anschlussbus in Verden erreicht wird.

Die neuen VBN-Apps für Android, Windows Phone und iOS gibt es kostenlos in den jeweiligen Stores als Download. Mit der Funktion des HandyTickets können Fahrgäste mit Android-Geräten und iPhones dann auch gleich das dazugehörige Ticket kaufen. Gefördert wird das Echtzeitprojekt bei dem Unternehmen AllerBus vom Land Niedersachsen (LNVG), dem ZVBN und dem VBN.

Servicenavigation im Hauptinhalt

zurück Seite drucken

Bookmarknavigation