Subnavigation

Inhalte linke Spalte

Weitere Fragen zum Thema

Die Serviceauskunft erreichen Sie täglich rund um die Uhr unter der Rufnummer

04 21/59 60 59

oder schreiben Sie uns eine E-Mail

Hauptinhalt

Mobilitätstraining für Grundschulen

Gezeigt werden Grundschüler beim Mobilitätstraining

Neues Angebot "BusSchule" in den Landkreisen des VBN

Seit April 2018 bietet der Verkehrsverbund Bremen / Niedersachsen in Zusammenarbeit mit dem Zweckverband Verkehrsverbund Bremen / Niedersachsen (ZVBN) die "BusSchule" für Grundschulen und 5. Klassen in den Landkreisen des VBN an.

Was von den Stadtverkehrsunternehmen in Bremen, Bremerhaven und Oldenburg sowie von einigen Regionalbusunternehmen schon länger praktiziert wird, gibt es nun mit der VBN-BusSchule auch in den VBN-Landkreisen. Viele Kinder fahren bereits in der Grundschulzeit mit dem Bus zur Schule. Ab der 5. Klasse steigt der Anteil der Fahrschüler noch einmal deutlich an. Was Erwachsenen oft nicht bewusst ist: Sicheres und konfliktfreies Busfahren erfordert die Beachtung zahlreicher Verhaltensregeln, die von Kindern erst gelernt werden müssen.

Das kostenlose Mobilitätstraining für Grundschulen und 5. Klassen soll dazu beitragen, dass sich die Kinder sicher und selbständig mit dem Verkehrsmittel Bus fortbewegen können. Der anschauliche und praxisnahe Unterricht der BusSchule findet direkt an den Schulen statt, die sich einfach und unkompliziert über die Webseite des VBN einen Termin reservieren können: www.vbn.de/busschule.

Innerhalb von zwei Schulstunden wird das richtige Verhalten an der Haltestelle und im Fahrzeug trainiert. Die Mobilitätstrainer sind erfahrene Busfahrer der Verkehrsbetriebe Wesermarsch (VBW) in Nordenham sowie von AllerBus in Verden. Sie vermitteln unter anderem mithilfe eines kurzen Lehrfilms zum Thema Busfahren theoretische und praktische Elemente. Im eigens dafür gestalteten InfoBus, einem ehemaligen Linienbus, der von AllerBus zur Verfügung gestellt wird, werden Situationen wie Ein- und Ausstieg geübt oder auch die Sicherheitseinrichtungen – beispielsweise des Nothammers – erklärt.

Nach und nach werden derzeit alle Grundschulen in den Landkreisen des VBN per Post über das Angebot informiert. Im Landkreis Wesermarsch ist das Interesse groß. Zehn Grundschulen haben - wie beispielsweise die Grundschule Einswarden - bereits Termine gebucht. Auch weiterführende Schulen können das Angebot für ihre 5. Klassen anfordern.

Neben der BusSchule haben die Mobilitätstrainer noch andere Aufgaben: Sie führen nach Absprache in ausgewählten weiterführenden Schulen die Ausbildung von Schülerinnen und Schülern der 8. Klassen zu Schulbusbegleitern durch. Außerdem platzieren sich die Trainer mit ihrem InfoBus nach den Schulungsveranstaltungen auch an öffentlichen Plätzen in der Region (Supermärkte, Marktplätze), um vor Ort über das jeweilige Bus- und Bahnangebot zu informieren. Perspektivisch sollen auch Veranstaltungen für Senioren angeboten werden, wie beispielsweise Rollatorentraining oder Schulungen zu Fahrplanauskunft und Ticketerwerb.

Servicenavigation im Hauptinhalt

zurück Seite drucken

Bookmarknavigation