Subnavigation

Inhalte linke Spalte

Weitere Fragen zum Thema

Die Serviceauskunft erreichen Sie täglich rund um die Uhr unter der Rufnummer

04 21/59 60 59

oder schreiben Sie uns eine E-Mail

Hauptinhalt

KurzstreckenTicket im Landkreis Osterholz

Das neue KurzstreckenTicket für 1,45 € gilt ab 1. Januar 2018 in den BSAG-Linien in Lilienthal und Schwanewede sowie in den Regiobussen im gesamten Landkreis Osterholz

Ab 1. Januar 2018 gibt es ein neues und besonders preiswertes Tarifangebot im Landkreis Osterholz. Dabei handelt es sich um ein KurzstreckenTicket zum Preis von 1,45 € für Fahrten mit dem Bus oder mit der Straßenbahn. Ein gleichnamiges Ticket gibt es schon seit Langem in der Stadt Bremen für Fahrten mit den Fahrzeugen der Bremer Straßenbahn AG (BSAG). Zum 1. Januar 2018 führt der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen ein solches Ticket als Pilotprojekt auch im Landkreis Osterholz ein. Mit dem KurzstreckenTicket kann ab dem Einstieg bis zu drei weiteren Haltestellen gefahren werden. Es kann auch tarifzonenübergreifend genutzt werden. Angeboten wird das Ticket in zwei Varianten:

  1. Das KurzstreckenTicket Regio für Fahrten mit den Linien der BSAG im Landkreis Osterholz. Fahrten über die Stadtgrenze Bremen sind damit möglich, wenn die Fahrt dabei ab Einstieg maximal bis zu drei weiteren Haltestellen führt. Dieses Ticket ist in den Fahrzeugen der BSAG sowie als HandyTicket und mit dem BOB-Ticket erhältlich.

  2. Das KurzstreckenTicket Regio für Fahrten mit den Regionalbussen im Landkreis Osterholz. Fahrten über die Stadtgrenze Bremen sind damit nur zwischen bestimmten Haltestellen möglich. Dieses KurzstreckenTicket Regio ist nur als EinzelTicket beim Fahrer erhältlich.

Die Ersparnis gegenüber dem normalen EinzelTicket der Preisstufe A beträgt 65 Cent bzw. gegenüber dem EinzelTicket der Preisstufe S 1,95 EUR je Fahrt. Das KurzstreckenTicket Regio wird im Rahmen eines zeitlich befristeten Pilotprojektes ausschließlich im Landkreis Osterholz angeboten. Die Erfahrungen aus diesem Pilotprojekt werden später in die Überlegungen über eine mögliche Kurzstreckenregelung in der Region einfließen.

Servicenavigation im Hauptinhalt

zurück Seite drucken

Bookmarknavigation