Hauptinhalt

Wir bewegen das neue Lilienthal

Fahrplanangebot für Lilienthal und „umzu“ - Besser vernetzt ab dem 1. August 2014

Dreimal Vier für Lilienthal: Verlängerung der Straßenbahnlinien 4, 4S und N4 bis nach Falkenberg

Regionalbusse der Linien 630 und 670 auf neuen Wegen durch Lilienthal

Auch nachts gut verbunden

Gut vernetzt: Verknüpfungen zwischen Straßenbahnen, Regionalbussen, Autos und Fahrrädern

Freifahrt auf der gesamten Linie 4 am Sonntag, 3. August 2014


(Lilienthal.) Am Freitag, 1. August 2014 ist es soweit: Die neue Straßenbahnstrecke von Borgfeld über Lilienthal bis zum neuen Falkenberger Kreisel (ehemaliges Falkenberger Kreuz) wird eröffnet! Die Inbetriebnahme bedeutet auch Verbesserungen der Fahrpläne der Linien 4 und 4S. Die Straßenbahnlinie 5 und die Buslinie 30 entfallen. Die Regionalbusse der Linien 630 und 670 fahren auf neuen Wegen durch Lilienthal und erschließen damit weitere Wohn- und Gewerbegebiete. Auch im Nachtverkehr gibt es Aktuelles. Doch der Reihe nach:

Gut unterwegs mit der Straßenbahn

Die Straßenbahn fährt ab Falkenberg über die Falkenberger Landstraße und die Hauptstraße bis nach Borgfeld. Sie erhält zehn neue Haltestellen:

1.         Falkenberg (Haltestelle der Straßenbahn und der Regionalbusse)

2.         Kutscher Behrens

3.         Auf dem Kamp

4.         Schoofmoor

5.         Timkenweg

6.         Moorhauser Landstraße/Klinik Lilienthal

7.         Lilienthal-Mitte

8.         Feldhäuser Straße

9.         Trupe

10.       Truperdeich

11.       Borgfeld (wie bisher Haltestelle der Straßenbahn und der Regionalbusse).
 

Während der Sommer-Schulferien gilt ein Ferien-Fahrplan (31. Juli bis zum 14. September 2014):

  • Während der Hauptverkehrszeit morgens fährt die „Schnelle 4“ (Schnellbahnlinie 4S), am Nachmittag die gewohnte Linie 4 alle 15 Minuten ab Falkenberg durch Lilienthal (außerhalb der Ferien auch nachmittags die Linie 4S).
  •  Tagsüber, abends und am Wochenende bedient die Linie 4 die Gemeinde Lilienthal in der Regel im Zwanzig-Minuten-Takt.
  •  Das sind in Lilienthal deutlich mehr Fahrten, als bisher die Buslinie 30 bot.
  •  Das bisherige Angebot der evb auf den Linien 630 und 670 bleibt erhalten. So werden weiterhin in der Hauptverkehrszeit bis zu vier Fahrten in der Stunde angeboten.
  •  Straßenbahnen, die erst an der Haltestelle Horner Mühle einsetzen (bisherige Linie 5), gibt es planmäßig nicht mehr.
  •  Zwischen Borgfeld und der Horner Mühle bietet die BSAG mehr Fahrten als bisher an.

 „Schnelle 4“ mit neuem Konzept

Mit der Eröffnung der Straßenbahnstrecke bis nach Falkenberg verkehrt die Schnellbahnlinie 4S morgens und außerhalb der Sommerferien auch nachmittags in beiden Richtungen jeweils alle viertel Stunde, also im 15-Minuten-Takt. Sie bedient:

  • alle Haltestellen in Lilienthal
  • Borgfeld

  • Kopernikusstraße

  • Horner Mühle

  • Vorstraße

  • Horner Kirche

  • Kirchbachstraße

  • weiter wie gewohnt alle Haltestellen bis nach Arsten.

Folgende Stationen entfallen bei der 4S: Daniel-Jacobs-Allee, Am Lehester Deich, Högerweg, Peter-Henlein-Straße, Werner-von-Siemens-Straße, Bürgermeister-Spitta-Allee, Focke-Museum und Friedhofstraße.

Regionalbusse ab 1. August auf neuen Wegen

Die beiden Regionalbuslinien 630 (von Zeven und Tarmstedt) und 670 (von Worpswede) fahren selbstverständlich auch nach Eröffnung der Straßenbahnlinie durch Lilienthal bis nach Bremen. Und zwar ab Freitag, dem 1. August 2014 so, wie während der Bauzeit über Trupermoorer Landstraße, Moorhauser Landstraße, Dr.-Sasse-Straße und Lilienthaler Allee. Mit der Inbetriebnahme der Linie 4 gilt diese Linienführung allerdings nicht nur in Richtung Borgfeld, sondern in beiden Fahrtrichtungen.
Über die Haltestelle Dr.-Sasse-Straße ist das Lilienthaler Zentrum gut zu erreichen. Für die Strecke der Regionalbuslinien sind folgende Haltestellen eingerichtet:

  • Falkenberg (Haltestelle der Straßenbahn und der Regionalbusse)

  • Weißdornweg

  • Marienweg

  • Beim Neuen Damm

  • Klosterweide

  • Klinik Lilienthal

  • Dr.-Sasse-Straße

  • Feldhausen und

  • Borgfeld (Haltestelle der Straßenbahn und der Regionalbusse)

Gut vernetzt nicht nur in Lilienthal

Lilienthals Bürgermeister Willy Hollatz: „Mit diesem Konzept ergänzen sich die Linien 4, 630 und 670 optimal. Unsere Gemeinde erhält mit den beiden Strecken über die Hauptstraße und Falkenberger Landstraße beziehungsweise über die Moorhauser Landstraße eine sehr gute Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr. Bremen wie auch die Nachbargemeinden Grasberg, Worpswede und Tarmstedt sind gut zu erreichen. Umsteigemöglichkeiten zwischen der Straßenbahn und den Regionalbussen gibt es dann in Borgfeld und in Falkenberg. Hier nutzen die Straßenbahn und die Busse gemeinsam die Haltestellen.“ Auch die Einwohnerinnen und Einwohner der Umlandgemeinden profitieren: 

  • Sie können wie bisher die Busse der Linien 630 und 670 nutzen.
  • In Falkenberg und, wie bisher, in Borgfeld werden Park & Ride-Plätze angeboten. Von dortgeht es mit der Straßenbahn oder den Bussen schnell und bequem ins Lilienthaler oder Bremer Zentrum.

Auch an Fahrrad-Abstellmöglichkeiten an vielen Haltestellen ist gedacht. Ziel ist es, durch diese Kombinationen möglichst viele Menschen zur Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel zu bewegen.

Auch nachts gut verbunden

Die Nacht-Straßenbahnlinie N4 wird von Borgfeld bis nach Falkenberg verlängert, so dass Lilienthal auch zu später Stunde und am Wochenende gut versorgt ist. Sie fährt jede Nacht – auch an Werktagen. Die Busse der Nachtschwärmerlinien N63 (in Richtung Zeven; fährt in der Nacht Sa/So) und N67 (in Richtung Worpswede; Nächte Fr/Sa und Sa/So) fahren ab/bis Falkenberg und werden mit der Straßenbahn abgestimmt. Die N63 und N67 verkehren nach Mitternacht stündlich.

Mobilitäts-Drehscheibe in Falkenberg

Die Endhaltestelle Falkenberg der Straßenbahn ist als regionale „Mobilitäts-Drehscheibe“ ausgestaltet: Dort kann zwischen den Linien 4 und den Regionalbussen der Linien 630 (Zeven) und 670 (Worpswede) umgestiegen werden. Darüber hinaus halten dort die Linien 632 (Buchholz), 668 (Osterholz-Scharmbeck) und das VBN-Plus Anruf-Sammeltaxi Lilienthal. Zudem gibt es P&R-Plätze für rund 140 Autos und eine B&R-Anlage für etwa 100 Fahrräder. Auch an Taxistände wurde gedacht.
 
Am Wochenende bestehen nachts Angebote der Linien N4 sowie N63 (Nächste Sa/So) und N67 (Nächte Fr/Sa und Sa/So). Die N4 fährt sogar in jeder Nacht, also auch werktags.
In Planung ist eine Elektro-Ladestation für Elektroautos und –fahrräder.

Nächster Halt: Weserstadion

Anstelle der bisher eingesetzten vier Busse fahren künftig zwei Straßenbahnzüge als Zusatzverkehr von Falkenberg bis/ab Weserstadion (Haltestelle der Linie 3 in der Hamburger Straße). Ab dem Osterdeich fahren keine Werderbusse mehr in Richtung Lilienthal ab.

  • Hinverkehr mit der Straßenbahnlinie 3E: Falkenberg – Am Dobben – Sielwall – Weserstadion (nicht über Hauptbahnhof).
  • Rückverkehr mit der Straßenbahnlinie 4E: Weserstadion – Sielwall – Domsheide- Hauptbahnhof – Falkenberg.

Das sollte man wissen …

  • Die Fahrpläne der BSAG-Linien gelten vom 31. Juli bis zum 14. September 2014 (Ferien-Fahrplan). Anschließend gilt voraussichtlich bis zum 10. April 2015 wieder der Jahresfahrplan 2014/2015.
  • Bis zur Eröffnung der Linie 4 in Lilienthal am 1. August (mittags) gelten zwischen Horner Mühle, Borgfeld und Falkenberg Übergangsregelungen.
  •  Die Fahrpläne der evb-Linien gelten ab dem 1. August 2014.

Gut informiert ist halb gefahren

  • Gedruckt: Die praktischen Linien-Fahrpläne für die Westentasche sind kostenlos in den Kundencentern der BSAG, bei der evb sowie vielen Vertriebspartnern erhältlich.
  • Elektronisch / Mobilfunk: Für Nutzerinnen und Nutzer von mobilen Endgeräten (Android, iOS und Windows Phone) steht die VBN-App „FahrPlaner“ für alle Busse und Bahnen in Bremen und Niedersachsen zur Verfügung; für den Schienenverkehr sogar deutschlandweit. Mehr Infos auf www.vbn.de
  • Persönlich: Bei der VBN-24h-Serviceauskunft erhält man unter der Nummer 04 21/59 60 59 rund um die Uhr Fahrplan-Auskünfte. Aber auch Anregungen und Kritik werden gern entgegen genommen.

BSAG und VBN vor Ort

Informationen rund um die neuen Angebote der Linien 4, 630 und 670 gibt es auch an den Infoständen von BSAG und VBN:

  • am Freitag, 1. August während der offiziellen Eröffnung auf dem P&R-Platz in Falkenberg.
  •  am Sonntag, 3. August während der Eröffnungsfeier der Linie 4 an der Haltestelle Lilienthal-Mitte.

Ein Ticket für alles

Für die Straßenbahn und die Regionalbusse gilt der VBN-Tarif. Das heißt, mit nur einem Ticket können wahlweise beide Verkehrsmittel genutzt werden:

  • Für Fahrten nur  innerhalb Lilienthals gilt die Preisstufe A; Einzelticket 1,90 €, mit 4er-Ticket 1,70 €. Das KurzstreckenTicket gilt nicht.
  •  Für Fahrten nur innerhalb Bremens gilt die Preisstufe I: EinzelTicket 2,50 €, mit 4er-Ticket 2,25 €.
  •  Für Fahrten zwischen Lilienthal und Bremen gilt die Preisstufe S: EinzelTicket 3,00 €, mit 4er-Ticket 2,65 €.
  •  Das StadtTicket Bremen gilt nicht für Lilienthal.

Alle Änderungen ab dem 1. August 2014 in der Übersicht:

Linie 4
Verlängerung von Borgfeld bis nach Falkenberg.

Linie 4S
Verlängerung bis nach Falkenberg. Verkehrt während der Hauptverkehrszeiten morgens und nachmittags (in den Sommerferien nur morgens) alle 15 Minuten und in beiden Fahrtrichtungen.

Linie 5
Die Liniennummer 5 entfällt, weil alle Bahnen mindestens bis nach Borgfeld fahren. D.h. die bisher an der Horner Mühle endenden Fahrten werden bis nach Borgfeld verlängert und heißen Linie 4.

Linie 30
Die Buslinie 30 entfällt.

Linie 630
Neue Streckenführung in Lilienthal über Trupermoorer Landstraße, Moorhauser Landstraße, Dr.-Sasse-Straße und Lilienthaler Allee in beiden Richtungen.

Linie 670
Neue Streckenführung in Lilienthal über Trupermoorer Landstraße, Moorhauser Landstraße, Dr.-Sasse-Straße und Lilienthaler Allee in beiden Richtungen.

Linie N4
Verlängerung von Borgfeld bis nach Falkenberg.

Linie N63
Endet/beginnt in Falkenberg.

Linie N67
Endet/beginnt in Falkenberg.

Werder
Anstelle der bisher eingesetzten vier Busse fahren künftig zwei Straßenbahnzüge als Zusatzverkehr ab Falkenberg zum Weserstadion über Am Dobben und Sielwall (Linie 3E) und zurück ab Weserstadion über Domsheide und Hauptbahnhof (Linie 4E).

Freifahrt auf der Linie 4 am 3. August 2014

Die BSAG gewährt am  Sonntag, den 3. August 2014 den Fahrgästen auf der gesamten Linie 4 Freifahrt. Wir weisen darauf hin, dass diese Freifahrtregelung ausschließlich auf der Linie 4 gilt. Auf allen anderen Linien kommt der reguläre Tarif zur Anwendung.

 


Die neuen Fahrpläne können Sie hier abrufen: Verkehrshinweise für den Bus- und Straßenbahnverkehr


(Freitag, 25. Juli 2014, Gemeinde Lilienthal, Wirtschaftsbetriebe Lilienthal GmbH, BSAG, evb, VBN)

 

Hier geht's zu:

Änderungen bei den Nachtschwärmern und Regionalbussen durch die neue Linie 4

Servicenavigation im Hauptinhalt

zurück Seite drucken

Bookmarknavigation