Druck starten



Seite: http://www.vbn.de/presse/pressemitteilungen/wegfall-preisstufe-ii.html
Druckdatum: 19. November 2017 - 13:13 Uhr
Navigation: Startseite / Seiten der Metanavigation / Presse / Pressemitteilungen

Eine Stadt - ein Tarif

Fragen an den VBN?

Die Serviceauskunft erreichen Sie
täglich rund um die Uhr
unter der Rufnummer

04 21/59 60 59

oder schreiben Sie uns eine E-Mail

Eine Stadt - ein Tarif

Eine Stadt - ein Tarif

 

Ab 1. Januar 2015 gibt es nur noch eine Preisstufe für ganz Bremen

(Bremen, 25.11.2014) Mit Beginn des Jahre 2015 kommen auf die Nutzer von Bussen und Bahnen im Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen (VBN) einige Änderungen zu. Neben einer Anpassung der Ticketpreise um durchschnittlich +3,2 % im gesamten Verbundgebiet wird es ab 1. Janur 2015 in ganz Bremen nur noch eine Preisstufe geben. Dadurch wird das Fahren mit der Regio-S-Bahn und den Regionalbussen zwischen Bremen-Nord und Bremen-Stadt deutlich günstiger. Grund hierfür: Die speziell für diese Relation gültige innerbremische Preisstufe II entfällt.

Der VBN kommt damit einer Anforderung der Stadt Bremen nach, im gesamten Stadtgebiet Bremen nur noch eine Preisstufe anzuwenden. Das ist ab 1. Januar 2015 die wesentlich günstigere Peisstufe I. Mit ihr wird ein langjähriger Wunsch insbesondere aus Bremen-Nord Realität: Eine Stadt – Ein Tarif.

So günstig werden die Fahrten mit der Regio-S-Bahn zwischen Bremen-Nord und Bremen-Stadt ab 1. Januar 2015:

  • Ein EinzelTicket für Erwachsene kostet bisher 3,10 € (Preisstufe II). Ab 1. Januar 2015 kostet es nur noch 2,60 € (Preisstufe I). Ein 4erTicket-Abschnitt bisher 2,80 € (Preisstufe II) dann nur noch 2,35 € (Preisstufe I).

  • Insbesondere die vielen Pendler zwischen Bremen-Nord und Bremen-Stadt sparen ab 1. Januar 2015 deutllich: Der Preis des MonatsTickets fällt von bisher 77,20 € (Preisstufe II) auf nur noch 60 € (Preisstufe I) und im Abo als MIA-Ticket von monatlich 63 € (Preisstufe II) auf nur noch 49,50 € (Preisstufe I).

  • Schüler-MonatsTickets, Schüler-7-TageTickets und das JobTicket Azubi werden innerhalb Bremens bereits seit dem 1. Januar 2013 ausschließlich zum Preis der Preisstufe I verkauft. Hier gibt es aktuell keine weiteren Preisvorteile durch den Wegfall der Preistufe II.

Wer noch Bestände an EinzelTickets, 4er-Tickets oder TagesTickets der Preisstufe II hat, kann diese im Jahr 2015 aufbrauchen oder bei den betriebseigenen Verkaufsstellen der BSAG oder den DB-Reisezentren im Vegesacker Bahnhof und im Hauptbahnhof umtauschen. Eine Umtauschgebühr wird in diesem Fall nicht berechnet. 

Die Realisierung der politischen Forderung der Stadt Bremen nach Streichung der Preisstufe II erfolgt, indem die Preise für die Tickets der Preisstufe I etwas stärker als gewohnt angehoben werden:

·         EinzelTicket: 2,60 € statt bisher 2,50 €

·         MonatsTickets: 60 € statt bisher 56,70 €

·         MIA (Abo): 49,50 € statt 46,40 €

Bei der Tarifberechnung innerhalb Bremens bleibt die nordbremische Tarifzone 101 ab 1. Januar 2015 unberücksichtigt. Die Tarifzone 101 bleibt aber weiterhin als Tarifzone für Fahrten aus dem niedersächsischen Umland nach Bremen und umgekehrt bestehen.

 

Durch den Wegfall der Preisstufe II  zwischen Bremen-Stadt und Bremen-Nord wurde gleichzeitig die dazugehörige Ausnahmereglung für Fahrten ausschließlich mit Fahrzeugen der BSAG aufgehoben. In Zusammenhang mit der Tatsache, dass die Tarifzone 101 im sogenannten ein- bzw. ausbrechenden Verkehr (Fahrten über die Stadtgrenze Bremens hinaus) weiterhin anzuwenden ist,  bedeutet dies, dass für Anschlussfahrten mit der BSAG nach Bremen-Nord ein entsprechendes Anschlussticket zu lösen ist, sofern das Zeitticket nicht bereits die Tarifzone 101 umfasst. Für die (gelegentliche) Weiterfahrt nach Bremen-Nord gelten jetzt die gleichen Tarifbestimmungen für die Busse und Bahnen der BSAG und die Züge der NordWestBahn.

 

Alle Tarifänderungen ab 1. Januar 2015