Subnavigation

Inhalte linke Spalte

Fragen an den VBN?

Die Serviceauskunft erreichen Sie
täglich rund um die Uhr
unter der Rufnummer

0421 / 59 60 59

oder schreiben Sie uns eine E-Mail

Hauptinhalt

Ab 15. Dezember 2013: Zuschlagsfreie Nutzung des IC auf der Relation Bremen Hbf - Augustfehn

Ab 15. Dezember 2013: Zuschlagsfreie Nutzung des IC auf der Relation Bremen Hbf - Augustfehn

Ab 15.12.2013 können die IC-Züge zwischen Bremen Hbf und Augustfehn mit Halt in Delmenhorst, Hude, Oldenburg, Bad Zwischenahn und Westerstede-Ocholt von VBN-Kunden ohne Zahlung eines Zuschlages genutzt werden. Damit verbessert sich auch das Fahrtenangebot auf dieser Strecke deutlich. Die RE-Züge verkehren auf dem Streckenabschnitt im 2-Stundentakt, durch Öffnung der IC-Züge für Verbundkunden wird diesen künftig eine stündliche schnelle Verbindung geboten. Möglich wird diese Verbesserung durch eine finanzielle Unterstützung der Länder Niedersachsen und Bremen.

Im IC/EC zwischen Bremen Hbf und Augustfehn kann künftig das gesamte Ticketsortiment des VBN-Tarifes genutzt werden. Das gilt auch für das VBN-SemesterTicket, das sogar bis Norddeich Mole in den IC-Zügen anerkannt wird. Für die Fahrradmitnahme im IC/EC wird neben einem VBN-FahrradTicket in der entsprechenden Preisstufe eine Reservierung benötigt.
Die übrigen im VBN-Gebiet verkehrenden IC-Züge zwischen Verden und Bremen Hbf sowie zwischen Diepholz und Bremen Hbf können wie bisher nur von VBN-Zeit-Ticket-Inhabern gegen Zahlung eines Aufpreises genutzt werden.

Jeder Kunde, der ein IC-Aufpreis Abo hat, wird vom Abocenter Stuttgart angeschrieben. Ihm wird in dem Schreiben mitgeteilt, dass er den IC-Abo-Aufpreis für die Strecke Bremen - Augustfehn ab dem 15.12.2013 nicht mehr benötigt. Der Kunde braucht nicht zu kündigen, das geschieht durch das Abo-Center. Den für den Zeitraum 16.12. bis 31.12.2013 zuviel gezahlten IC-Abo-Aufpreis bekommt er erstattet.

Zusätzliche Hinweise der DB:

  • Nahverkehrsfahrkarten bitte im Vorverkauf lösen, da kein Kauf in den IC/EC-Zügen möglich ist
  • Alle Mitnahmeregelungen zu den Nahverkehrsfahrkarten werden auch in den IC/EC-Zügen anerkannt
  • Anerkennung des Schönes-Wochenende-Tickets, des Quer-durchs-Land-Tickets und des Niedersachsentickets
  • Schwerbehinderte Menschen mit gültigem Ausweis und Wertmarke können die IC/EC-Züge kostenlos benutzen
  • Für die Mitnahme von Fahrrädern in IC/EC-Zügen werden die Nahverkehrs-fahrradkarten ausschließlich mit kostenpflichtiger Stellplatzreservierung (nur bei den DB-Verkaufsstellen erhältlich) anerkannt
  • Für die Mitnahme von Hunden wird ebenfalls der jeweilige Nahverkehrstarif anerkannt
  • Bitte beachten Sie, dass Fahrkarten des Nahverkehrs auf ausgewählten Relationen günstiger sein können
  • Selbstverständlich gelten alle Fernverkehrsfahrkarten (auch mit BahnCard-Rabatt) im Rahmen ihres zeitlichen und örtlichen Geltungsbereiches
  • Es gelten die Beförderungsbedingungen der Deutschen Bahn AG

 

Servicenavigation im Hauptinhalt

zurück Seite drucken

Bookmarknavigation