Druck starten



Seite: http://www.vbn.de/presse/pressemitteilungen/verkehrserhebung.html
Druckdatum: 22. November 2017 - 00:09 Uhr
Navigation: Startseite / Seiten der Metanavigation / Presse / Pressemitteilungen

Bitte Ticket zeigen! - Erhebungsperiode verlängert bis 19. Dezember 2015

Bitte Ticket zeigen!

250 Interviewer in Bussen und Bahnen unterwegs

(Bremen,  23.  November 2015) Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen  (VBN) führt im gesamten Verbundgebiet noch bis zum 12. Dezember 2015 eine Verkehrserhebung bei allen VBN-Verkehrsunternehmen durch.

Befragt werden die Fahrgäste u.a. in den Fahrzeugen des Weser-Ems-Bus, der DB Regio AG, metronom, NordWestBahn, evb und erixx sowie bei den Verkehrsunternehmen Bremer Straßenbahn AG (BSAG), BREMERHAVEN BUS, Delbus in Delmenhorst und Verkehr und Wasser GmbH (VWG) in Oldenburg.

Erhoben wird zusätzlich in den Intercity-Zügen des DB-Fernverkehrs innerhalb des VBN.

Dieses ist die letzte von vier Erhebungsperioden in den Jahren 2012 bis 2015.
Dabei werden auf allen Linien die Fahrgäste gezählt und nach ihrem Fahrverhalten befragt. Die anonyme Befragung durch geschultes Personal dauert nicht länger als zwei Minuten und ist damit während der Fahrt möglich. Insgesamt werden 250 meist junge Interviewer für die Befragung eingesetzt. Das Befragungspersonal weist sich gegenüber den Fahrgästen aus und stellt Fragen zum Ticket, Fahrtweg und –zweck. Die wichtigste Frage ist dabei die Frage nach dem Ticket. Hier bittet der VBN seine Fahrgäste, dem Interviewer dies zu zeigen.

Durch die Verkehrserhebung werden Verkehrsdaten ermittelt, die die Grundlage zur Aufteilung der Fahrgeldeinnahmen bei den Verkehrsunternehmen bilden. Außerdem werden Fahrgewohnheiten ermittelt, um das bisherige Verkehrsangebot attraktiver zu gestalten und stärker an den Bedürfnissen der Kunden orientieren zu können.

Der Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen und die Verkehrsunternehmen bedanken sich bereits im Vorfeld bei ihren Fahrgästen für die freundliche Unterstützung.
Die Verkehrserhebung wird finanziert durch den Zweckverband Verkehrsverbund Bremen/ Niedersachsen (ZVBN) und durch die Verkehrsunternehmen im VBN.