Subnavigation

Inhalte linke Spalte

Weitere Fragen zum Thema

Die Serviceauskunft erreichen Sie täglich rund um die Uhr unter der Rufnummer

0421/59 60 59

oder schreiben Sie uns eine E-Mail

Hauptinhalt

Zusätzliches Fahrtenangebot der VWG zum Kramermarkt

Vom 29. September bis 8. Oktober 2017 findet der 410. Oldenburger Kramermarkt statt.

Vom 29. September bis 8. Oktober hat die fünfte Jahreszeit Oldenburg wieder fest im Griff. Zur problemlosen und einfachen An- und Abreise eignen sich die öffentlichen Verkehrsmitteln mit ihrer unmittelbaren Nähe zum Marktgelände. Vom ZOB aus kann das Gelände des Kramermarktes rund um die Weser-Ems-Hallen in nur wenigen Gehminuten erreicht werden. Die Verkehrsunternehmen im VBN bringen Sie sicher und bequem zum Kramermarkt und wieder zurück.

Hier finden Sie die Sonderfahrpläne: 

  • Linien 270 und N27: Wildeshausen - Oldenburg und zurück

  • Linien 280, 314 und N25: Wardenburg - Oldenburg und zurück 
  • Linie 330: Conneforde - Wiefelstede - Oldenburg und zurück
  •  Linie 340: Jaderberg - Rastede - Oldenburg
  • Linie 350/S35: Westerstede - Bad Zwischenahn - Oldenburg und zurück

  • Linie 380: [Barßel] - Westerscheps - Edewecht - Oldenburg und zurück

  • Linie 440: Oldenburg - Brake

  • Linie 910: Friesoythe - Edewechterdamm - Oldenburg und zurück



Ohne Auto zum Kramermarkt – mehr Busse der VWG
Die Anbindung durch Busse und Bahnen ist optimal sichergestellt. Die Busse der VWG fahren auf allen Linien im dichten Takt bis ca. 24 Uhr. Außerdem werden auf allen Linien zusätzliche Busse eingesetzt. Das Gelände des Kramermarkts rund um die Weser-Ems-Hallen kann in nur wenigen Gehminuten vom ZOB aus erreicht werden. Während des Kramermarkts werden die Linien 306 und 310 ab 13 Uhr bis zur Kramermarktshaltestelle „Weser-Ems-Halle“ verlängert und stellen mit den Linien 314 und 323 eine Verbindung zur Kramermarktshaltestelle „Weser-Ems-Halle“ her.

 

Mit dem Shuttlebus vom Parkplatz zum Kramermarkt
Für Besucher des Kramermarkts, die dennoch mit dem Auto anreisen, hat die VWG von der Parkfläche P2 auf dem Agravis-Gelände (Zufahrt von der Wehdestraße) in der Zeit ab 13 Uhr bis zum Ende des Kramermarkts einen Shuttleservice eingerichtet. Der Shuttlebus pendelt zwischen dem Agravis-Gelände und der eingerichteten Haltestelle „Kramermarkt Nord“ am östlichen Ausgang des Kramermarkts. Das Parkticket ist automatisch auch Fahrschein für den Shuttlebus.

Verbesserte Umlandsverbindungen
Zur besseren Anbindung ins Umland sind auch am letzten Kramermarktswochenende zusätzliche Abfahrten eingerichtet worden:
Linie 310 (in Richtung Wehnen): 00:43 Uhr ab ZOB
Linie 323 (in Richtung Wahnbek): 00:48 Uhr ab ZOB
 
Seit der Erweiterung des Fahrplans der Linie 314 und 280 profitieren auch Fahrgäste aus und nach Wardenburg von den verbesserten Verbindungen zum Kramermarkt. Letzte Abfahrt nach Wardenburg ist um 23:45 Uhr ab der Haltestelle ZOB. Weitere Fahrten nach Wardenburg gibt es mit der Nachtexpresslinie N25.
 

Erweiterung des Nachtexpressangebots
Während der Kramermarktszeit fahren alle Nachtexpress-Linien täglich wie gewohnt um 0:30 Uhr ab der Haltestelle Lappan in alle Richtungen. In den Wochenendnächten (von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag) fahren alle Nachtexpresslinien zusätzlich zwischen 0:30 und 2:30 Uhr sogar im 30-Minuten-Takt.
 
Vor allem für Fahrgäste aus den Umlandgemeinden Wardenburg und Hatten / Sandkrug bieten die Nachtexpresslinien N25 und N41 eine gute Verbindung in den Nachtstunden. Die N41 stellt eine Verbindung von und nach Hatten / Sandkrug, die N25 eine Verbindung von und nach Wardenburg sicher. Bei der N25 werden die Fahrten um 0.30 Uhr und 1.30 Uhr ab Lappan am Wochenende über Wardenburg hinaus sogar noch bis nach Ahlhorn-Bahnhof erweitert.
 
Ein Anschluss vom Kramermarkt ab der Haltestelle "Weser-Ems-Halle" zum Lappan ist an jedem Kramermarktstag jeweils 7 Minuten vorher mit den Nachtlinien N38, N39 und N40 gegeben.

 

 

Servicenavigation im Hauptinhalt

zurück Seite drucken

Bookmarknavigation